Sa, 16. Dezember 2017

Wie die Kardashians

15.09.2011 10:32

US-Sender plant Reality-Show mit Jacksons Kindern

Die TV-Serie "Keeping Up with the Kardashians", in der sich alles um das turbulente Familienleben der Familie von US-Kurvenstar Kim Kardashian dreht, verfolgen Millionen von Fans auf der ganzen Welt seit Jahren. Nun will der Kabelsender "E!" auch mit den Kindern des verstorbenen Popsängers Michael Jackson eine ähnliche Reality-Show drehen.

Wie US-Medien berichten, arbeite der Sender an einem Format, in dem der Alltag von Prince Michael (14), Paris (13) und Blanket (9) gezeigt wird. Ein Vertrauter der Familie verriet: "Die Produzenten sind mit der Idee bereits an den Jackson-Klan herangetreten." Bei einer Einigung werden ab 2012 die Kameras im Hause der berühmten Familie laufen. Die Kardashians, bisher die Topquotenbringer, könnten dann möglicherweise einpacken.

30 Millionen Dollar für Jacksons Erben
Mit Geld müssen die Macher von "E!" den Jacksons übrigens nicht winken. Die Erben des vor zwei Jahren gestorbenen Michael Jackson könnten nämlich bald 30 Millionen Dollar (22 Millionen Euro) aus dem Nachlass des Popstars erhalten.

Die Erbverwalter haben vor Gericht in Los Angeles einen entsprechenden Antrag gestellt, dass die Millionensumme an Jacksons 81-jährige Mutter Katherine und seine drei Kinder ausgezahlt werden soll. Den Papieren zufolge haben die Erbverwalter seit Jacksons Tod im Juni 2009 bis zum Jahresende 2010 durch lukrative Geschäftsabschlüsse über 310 Millionen Dollar (rund 228 Millionen Euro) erwirtschaftet und Jacksons Schuldenberg abgebaut.

Haus soll verkauft werden
Der "King of Pop" hatte den Entertainment-Anwalt John Branca und den Musikmanager John McClain in seinem Testament als Erbverwalter eingesetzt. Katherine Jackson, die sich um die drei Kinder ihres verstorbenen Sohnes kümmert, will dem Gerichtsantrag zufolge das langjährige Familiendomizil im kalifornischen Encino verkaufen. Der Wert des Hauses wurde nach Jacksons Tod auf mehr als vier Millionen Dollar geschätzt. Die Matriarchin lebt mit ihren Enkeln in einem gepachteten Anwesen in Calabasas, nordwestlich von Los Angeles. Sie möchte ein neues Haus kaufen, hieß es.

Jackson starb im Juni 2009 an Herzversagen, das durch eine Überdosis von Schlaf- und Narkosemitteln ausgelöst worden war. Sein früherer Leibarzt, der Kardiologe Dr. Conrad Murray, ist wegen fahrlässiger Tötung angeklagt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden