Do, 22. Februar 2018

Tennis

11.01.2003 17:06

Koubeks Siegesserie ist zu Ende

Im achten Spiel des Jahres kam für Stefan Koubek die erste Niederlage. Der Klagenfurter unterlag in Auckland gegen Mariano Zabaleta glatt mit 2:6 und 1:6 und kann sich ab sofort auf die am Montag beginnenden Australian Open in Melbourne vorbereiten. Erster Gegner des Österreichers ist der schwedische Qualifikant Andreas Vinciguerra.
Nur wenige Tage vor seinem Erstrunden-Auftrittin Melbourne kam für Stefan Koubek der erste Dämpferdes Jahres. Und der war heftig. Der Argentinier Mariano Zabaletanahm den Kärntner nach allen Regeln der Tenniskunst auseinander,schied dann aber selbst im unmittelbar danach ausgetragenen Halbfinalegegen Gustavo Kuerten aus. Zabaleta, dem bereits der unvorteilhafteTitel "ewiges Talent" verliehen wurde, ließ der Nummer einsder Welt keine Chance und ganze drei Games. Koubek bleibt jedochbis zum Ende der Australian Open weiterhin die Nummer eins. DasEndspiel in Auckland bestreiten nun Dominik Hrbaty (6:2, 6:2 gegenMantilla) und Gustavo Kuerten (6:3, 6:3 gegen Zabaleta).
 
Schwartz schafft Qualifikation
Koubek hat nun einen Tag mehr Zeit, sich auf dieAustralian Open vorzubereiten. Zum Auftakt trifft der Kärntnerauf den Schweden Andreas Vinciguerra, mit dem er es bereits inDoha zu tun bekommen hat. Damals bezwang der Österreicherden Schweden im Viertelfinale mit 6:3 und 6:4, zuvor hatte Vinciguerrajedoch mit Albert Costa einen Gesetzten geschlagen. Den Auftaktmacht Jürgen Melzer. Am Montag spielt der Niederösterreicherdas erste Match am Center Court gegen die Nummer elf aus ThailandParadorn Srichaphan. Koubek sowie die übrigen Österreichersteigen ersten am Dienstag und Mittwoch ins Geschehen ein. BarbaraSchwartz ist ebenfalls dabei, die Brunnerin qualifizierte sichdurch ein 6:1 und 6:1 gegen die Andreea Vanc aus Rumänien.Erste Gegnerin im Hauptbewerb ist die Nummer 17 Elena Dementieva.
Das könnte Sie auch interessieren
Liveticker
Für den Newsletter anmelden