Fr, 24. November 2017

Maggies Kolumne

05.08.2011 13:54

Werde auch du Umweltschützer!

Jedes Kind weiß, dass Tiger, Wale oder Gorillas vom Aussterben bedroht sind. Dass diese Tiere streng artengeschützt sind, und ihr Überleben an einem seidenen Faden hängt. Aber die wenigsten Menschen wissen, dass wir auch in Österreich zahlreiche Tierarten haben, die vielleicht bald für immer verschwunden sein werden.

Gut, Kröten, Fledermäuse oder Eidechsen sind vielleicht nicht ganz so imposant wie eine sibirische Großkatze. Aber, auch sie haben ein Recht zu leben. Auch sie sind wichtiger Bestandteil unserer Natur. Österreichs Biodiversität, auch Artenvielfalt genannt, ist in Gefahr.

91 hochgradig gefährdete Tier und Pflanzenarten haben in den March-Thaya Auen ihr wichtigsten heimisches Refugium. Doch immer mehr Verkehrswege und andere bauliche Projekte führen zum schleichenden Verfall der Auenwildnis. Und damit zum Tod dieser Arten. Was kann aber nun der Einzelne tun, um dieses Sterben zu verhindern?

Unterstütze bitte die Naturschutz Kampagne des WWF. Unter www.unsere-au.at erhältst du Informationen dazu. Auf dieser Homepage findest du auch Ideen, wie du selbst aktiver Umweltschützer werden kannst. So zum Beispiel eine Bauanleitung für ein Fledermaushaus. Mit einer solchen Zufluchtstätte tust du dir selbst auch Gutes. Denn jede Flattermaus frisst pro Jahr rund 1,2 Millionen Mücken!

Eine weitere Möglichkeit sich zu engagieren bietet der Amphibienschutz. Wer einen Garten besitzt, kann Flachwasserzonen für Kröten, Frösche und Lurche schaffen. Oder du stellst Schwalben für den Nestbau Erde, Ton und Schlamm in einem Kübel zur Verfügung. Jedes einzelne Tier, das durch dein Engagement überlebt, ist ein kleiner Erfolg für den Artenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).