Mi, 21. Februar 2018

Hitzewelle

08.04.2011 10:16

28,8 C° an der Uni in Innsbruck: Noch nie war April so warm

Wir erleben in Tirol derzeit eine Hitzewelle, die es seit Beginn der Wetter-Aufzeichnungen der Universität Innsbruck im Jahre 1877 Anfang April noch nie gegeben hat! Mit 28,8 Grad wurde am Donnestag an der Uni Innsbruck Tirols Höchstwert gemessen. Am Freitag wird es vorübergehend kühler, am Wochenende gibt’s Sonne pur.

Bereits am vergangenen Samstag und Sonntag waren in Innsbruck sogenannte Sommertage mit über 25 Grad registriert worden. Der Meteorologe Christoph Zingerle hat für die "Krone" erhoben: "So frühe Sommertage hat es niemals zuvor gegeben. Der früheste davor war der 7. April 1961 mit 25,1 Grad gewesen, heuer waren es am 3. April bereits 26,3 Grad an der Uni."

Die Hitzewelle erreichte am Donnerstag ihren ersten Höhepunkt: An der Universität Innsbruck kletterte die Quecksilbersäule auf 28,8 Grad, wie Harald Wurzer von der Wetterwarte meldet. Auf den Rängen folgen Jenbach mit 28,0 Grad, Lienz und Haiming mit jeweils 27,9 Grad, Imst mit 27,6 Grad, Kufstein mit 26,9 Grad, Landeck mit 26,7 Grad, Kitzbühel mit 26,5 Grad und Kössen mit 26,3 Grad. In Obergurgl auf 1942 Meter waren es 15,2 Grad!

von Günther Krauthackl, Tiroler Krone
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden