Sa, 18. November 2017

5 Jahre ohne Krebs

07.03.2011 16:31

Kylie Minogue bricht im TV-Interview in Tränen aus

Fünf Jahre ist es nun her, dass Pop-Sängerin Kylie Minogue den Brustkrebs besiegt hat. Und obwohl sie heute sowohl beruflich als auch privat wieder an der Spitze angelangt ist, konnten nun australische TV-Zuschauer miterleben, wie sehr sie die Dämonen der Vergangenheit bis jetzt verfolgen. Denn bei einem Interview brach die 42-Jährige vor laufenden Kameras in Tränen aus.

Es ist eines der persönlichsten Interviews von Kylie Minogue, wie die britische "Mail Online" berichtete. Als der australische Musikkritiker und Fernsehmoderator Ian "Molly" Meldrum der 42-Jährigen ein Kompliment machte, wie "mutig" sie ihre Krankheit bekämpft habe, korrigierte ihn die zierliche Sängerin: "Sie haben vielleicht den Mut gesehen. Aber ich blieb zu Hause. Meine Familie brachte mich durch wirklich scheußliche, dunkle Momente."

Als sie schließlich über einen berührenden Moment im Krankenhaus berichtete, konnte Minogue ihre Gefühle nicht mehr zurückhalten. Unter Tränen verließ sie das Studio, um nur wenige Minuten später zurückzukehren. Die Erinnerungen an die schwere Zeit würden sie manches Mal einfach übermannen, gestand sie: "Jeder, der eine Krebserkrankung oder jede andere Art von Krankheit mit Operationen und Behandlungen durchstehen musste, weiß, dass du immer wieder daran erinnert wirst, dass es nicht so ist, wie es sein sollte. Ich glaube aber, mein Weg ist bereits vorgeschrieben." Darüber hinaus sei es Kylie ein großes Anliegen, Frauen auf der ganzen Welt zu motivieren, regelmäßig zur Mammografie zu gehen.

2005 wurde bei der Sängerin Brustkrebs festgestellt, 2006 erklärten ihre Ärzte sie als krebsfrei und seit letztem Montag gilt sie offiziell als geheilt. Schon im Vorfeld sprach Minogue mit der australischen Zeitung "Herald Sun" über diesen einschneidenden Moment: "Ich werde an diesem Tag gemischte Gefühle haben. Natürlich wird es aufregend sein, aber auch surreal und ein bisschen beängstigend."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden