Mi, 22. November 2017

„Razzie“-Nominierte

08.02.2011 16:48

Stewart trotz Mangels an Talent Best-Verdienerin

Kaum zu glauben, aber wahr: Nachdem Kristen Stewart sich erst vor zwei Wochen über die wenig schmeichelhafte Nominierung zur schlechtesten Schauspielerin freuen durfte, führt sie nun erneut ein Ranking an. Laut "Vanity Fair" ist der "Twilight"-Star nämlich die Schauspielerin mit dem meisten Verdienst im vergangenen Jahr und verweist die Hollywoodgrößen Jennifer Aniston und Angelina Jolie auf die Plätze zwei und drei.

Die 28,5 Millionen US-Dollar, die im Jahr 2010 auf das Konto von Kristen Stewart überwiesen wurden, werden die Schmach vielleicht mindern, sollte die Jungschauspielerin am 26. Februar die "Goldene Himbeere" für ihre Darstellung der Bella Swan überreicht bekommen. Je 12,5 Millionen Gage bekam sie nämlich für Teil eins und zwei des letzten "Twilight"-Films "Breaking Dawn", 2,5 Millionen für "On The Road". Die restlichen Millionen waren hauptsächlich auf Einnahmen aus dem "Twilight"-Franchise zurückzuführen. Mit dieser stolzen Jahresgage rangiert die 20-Jährige auf Platz 13 der 40 Top-Verdiener Hollywoods und war somit die am besten bezahlte Schauspielerin im vergangenen Jahr. Im Gegensatz dazu verdienten die Topstars Jennifer Aniston und Angelina Jolie 2010 "nur" 24,5 beziehungsweise 23,5 Millionen US-Dollar und landeten im Ranking auf Platz 18 und 21.

Aber auch Freund und "Twilight"-Partner Robert Pattinson dürfte angesichts des Verdienstes von Kristen große Augen machen. Immerhin musste er sich im letzten Jahr mit einer Million weniger  zufrieden geben. Dies bedeutet zwar Platz 15 in der Gesamtwertung, aber im Ranking um den bestverdienenden Schauspieler rangiert er weit abgeschlagen auf dem siebten Platz. Und auch der Dritte der "Twilight"-Ménage-à-trois, Taylor Lautner, wird vielleicht angesichts seines Kontoauszuges über die Nominierung zur "Goldenen Himbeere" nur milde lächeln: Platz fünf, beziehungsweise Platz neun im Gesamtranking, und 33,5 Millionen Dollar Einkommen im Jahr 2010.

Bei den männlichen Schauspielern erkämpfte sich im vergangenen Jahr Johnny Depp den Thron der Bestverdiener. 100 Millionen US-Dollar flossen auf sein Sparbuch und lassen Zweit- und Drittplatzierten Leonardo DiCaprio mit 62 und Adam Sandler mit 50 Millionen Dollar Jahresverdienst nahezu alt aussehen.

Absoluter Spitzenreiter bei "Vanity Fairs" "Hollywoods Top 40" und mit unglaublichen 257 Millionen US-Dollar Gage im Jahr 2010 damit unschlagbar auf Platz eins ist jedoch Regisseur James Cameron.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden