So, 17. Dezember 2017

Kein Förder-Stopp

07.10.2010 17:50

LH Pröll übergab EU Forderungen von 143 Regionen

Das Land Niederösterreich setzt sich dafür ein, dass die EU-Förderung für Ziel-2-Gebiete auch nach Auslaufen der derzeitigen Förderperiode 2013 weitergeführt wird. Zu diesem Zweck überreichte Landeshauptmann Erwin Pröll (VP) in Brüssel die Forderungen von 143 der 172 betroffenen Regionen an EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso und den für die Regionalpolitik zuständigen Kommissar Johannes Hahn, hieß es am Donnerstag.

"Die Regionalförderung für die Ziel-2-Regionen darf mit 2013 nicht auslaufen, sondern muss auch nach 2013 weiter bestehen bleiben", sagte der Landeshauptmann im Zuge der Übergabe-Zeremonie. "Unsere Initiative ist breit verankert, es ist die bisher größte derartige europaweite Initiative von Regionen. In den 143 beteiligten Regionen aus insgesamt 18 Mitgliedsstaaten leben rund 290 Millionen Menschen", betonte er.

Wenn jetzt die Regionalförderung gestoppt werde, bestehe die Gefahr, dass die bestehenden Disparitäten zwischen den Regionen verfestigt oder sogar vergrößert würden, so der Landeshauptmann. Barroso sprach im Zuge der Übergabe der Unterschriften durch Landeshauptmann Pröll von einem sehr "kräftigen Zeichen der Regionen". Hahn bezeichnete die Initiative der Regionen als "einen ganz starken Rückenwind für unsere Politik".

Die EU-Regionalförderung richtet sich auf die wirtschaftlich schwächeren Ziel-1-Gebiete (99 Regionen) und die Ziel-2-Gebiete (172 Regionen). Die Ziel-2-Regionen befürchten, in der neuen Finanzperiode 2014 bis 2020 weniger Fördermittel zur Verfügung gestellt zu bekommen. Niederösterreich erhält in der laufenden EU-Förderperiode 2007 bis 2013 rund 265,6 Millionen Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden