Mo, 11. Dezember 2017

Handball-Eklat

29.08.2010 14:53

Kroatischem Team brennen in Graz die Sicherungen durch

Rote Karten, Handgreiflichkeiten, Abbruch! Die ASKÖ-Handball-Tage haben am Samstag in Graz ein unrühmliches Ende genommen. Das kroatische Team Cakovec fühlte sich im Match gegen Bärnbach/Köflach von den Referees stark benachteiligt und trat wütend ab. Das neue Regelwerk bereitet allerdings nicht nur den Kroaten mächtige Kopfschmerzen - und das eine Woche vor dem HLA-Auftakt.

Schon vor dem Turnier hatte Seiersberg-Boss Michi Schweighofer befürchtet: "Wenn die Schiedsrichter so pfeifen wie in den ersten Tests, treten mir die Kroaten und Slowenen ab." Er sollte Recht behalten: Cakovec, Vierter der letzten Saison in Kroatien, hatte im Match gegen Bärnbach/Köflach die Nase gestrichen voll und trat noch vor der Pause ab.

Massenrangelei mit 30 Beteiligten
Zuvor gab's am Parkett wenig freundliche Worte, heftige Schreiduelle (Bild) harte Fouls und schließlich eine Massenrangelei mit 30 Beteiligten, die das endgültige Ende herbeiführte. "Cakovec ist schon am Freitag benachteiligt worden und das hat sich fortgesetzt. Sie sind ja nach wenigen Minuten erstmals abgetreten, da konnte ich das Team aber noch einmal zur Umkehr überreden", so Schweighofer. Für den Liga-Auftakt befürchtet er: "Jetzt drohen nicht nur Zwei-Minuten-Strafen, sondern auch lange Sperren. Spieler und Schiedsrichter sind völlig verunsichert."

"Schiris in der Zwickmühle"
"Eine Lanze für die "schwarzen Männer", die nach dem neuen Regelwerk härter durchgreifen sollen, bricht Bärnbachs Funktionär und Ex-Keeper Andreas Albrecher: "Sie sind in der Zwickmühle, da sie nach jedem Spiel bewertet werden und ihre internationale Karriere von diesen Ergebnissen abhängt." Zum Samstag-Spiel sagte er: "Es hat schwere Fouls gegeben - nur gut, dass es keine Verletzungen gegeben hat."

ASKÖ-Tage, Samstag: Shoppingcity Seiersberg - Maribor 24:30; Bärnbach/Köflach - Cakovec bei 15:7 abgebrochen.

von Alex Petritsch, "Steirerkrone"
Bild: Ricardo

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden