So, 22. Oktober 2017

Zu Gast bei Nachbarn

23.08.2010 18:17

Außenminister der Slowakei stattet LH Pröll Besuch ab

Der slowakische Außenminister Mikulas Dzurinda ist am Montag im Rahmen seines Antrittsbesuchs in Wien auch mit Landeshauptmann Erwin Pröll (VP) zusammengetroffen. Die Politiker, die einander seit vielen Jahren kennen, erneuerten dabei ihre Bereitschaft zur Kooperation. Themen des Gesprächs waren die Realisierung der Rad- und Fußgängerbrücke bei Schloss Hof, die Koordination des Hochwasserschutzes an der March und die Zusammenarbeit auf europäischer Ebene.

Dzurinda erinnerte an die Zeit des Eisernen Vorhangs: Österreich sei für die ehemalige Tschechoslowakei eine große Hoffnung auf dem Weg in die Freiheit gewesen und habe Tore geöffnet. Hinsichtlich der Zusammenarbeit mit Niederösterreich verwies der slowakische Außenminister auf das Arbeitsübereinkommen mit dem Kreis Bratislava. Er freue sich auf die neuen gemeinsamen Projekte und werde "dazu beitragen, dass wir sie realisieren können".

Die für touristische Zwecke gedachte Brücke vor den Toren von Bratislava soll rechtzeitig zur Landesausstellung 2011 in der Region Römerland Carnuntum zur Verfügung stehen und damit die Schau gewissermaßen grenzüberschreitend machen, so Pröll. Als Baubeginn nannte er diesen Herbst. Im Zeitraum der Landesausstellung werde der Twin-City-Liner auch in Hainburg halten.

Der Hochwasserschutz an der March soll im Zuge eines EU-Projektes harmonisiert werden. Die Gesamtkosten dafür wurden mit 3,1 Millionen Euro beziffert, wobei die Slowakei und Niederösterreich zur Finanzierung beitragen. Intensiviert werden soll die Zusammenarbeit der beiden Länder auf europäischer Ebene im Bereich der Donauraum-Strategie. Laut Pröll gehe es darum, die Potenziale, die die Donau - in wirtschaftlicher, touristischer, kultureller Hinsicht und auch als Verkehrsweg - bietet, zusammenzuführen und für die langfristige Entwicklung im Donauraum zu nutzen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).