Sa, 25. November 2017

Gerissener Anwalt

21.08.2010 09:16

Neue TV-Rolle für Parkinson-kranken Michael J. Fox

Der an Parkinson erkrankte Hollywood-Star Michael J. Fox tritt wieder vor die Fernsehkamera. In der preisgekrönten US-Serie "Good Wife" wird Fox an der Seite von Julianna Margulies einen Anwalt spielen, berichtete der Interndienst "ETonline.com" am Freitag.

Sie seien von der Zusage des Schauspielers für die Gastrolle "total begeistert", sagten die Showproduzenten Robert und Michelle King. Fox werde einen zynischen und gerissenen Anwalt namens Simon Canning mimen. Margulies spielt eine Mutter, die aus Not wieder in den Anwaltsberuf zurückkehrt.

Fox wurde in den 80er-Jahren durch TV-Serien wie "Jede Menge Familie" oder "Spin City" (bei uns hieß die Serie "Chaos City") und die Kinoreihe "Zurück in die Zukunft" bekannt. Er leidet seit 1991 an der Parkinson-Krankheit, die das Nervensystem angreift und zu Zittern, Muskelstarre und instabiler Haltung führt. Er gab seine Parkinson-Diagnose 1998 bekannt und zog sich zwei Jahre später mit großem Bedauern aus der TV-Serie "Spin City" zurück. Seitdem ist der Schauspieler politisch aktiv und gründete die Michael J. Fox Stiftung für fortgeschrittene Stammzellenforschung.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden