Sa, 16. Dezember 2017

"Nicht nur für Züge"

17.08.2010 22:33

TTV-Chef Falkner für Autobahn durch den Brennertunnel

Aufhorchen lässt Josef Falkner, Präsident der Tiroler Tourismusvereinigung (TTV), im Zusammenhang mit dem Brenner-Basistunnel. "Wenn dieser Tunnel ausschließlich für die Bahn genutzt wird, dann macht der Bau keinen Sinn", so Falkner im Gespräch mit der "Krone". Er schlägt vor, zusätzlich zur Schiene eine vierspurige Autobahn durch den Brenner zu bauen.

"Nur dann rechnet sich dieses Projekt", ist Falkner überzeugt, der sich in den vergangenen Monaten intensiv mit dem Vorhaben auseinandergesetzt hat. Doch viel wichtiger als der Brenner-Basistunnel sei ohnedies der Tschirganttunnel zwischen Nassereith und Haiming. "Das sage ich nicht, weil ich aus dem Oberland komme, sondern weil dieser Tunnel viel realistischer in der Umsetzung ist", sagt der TTV-Präsident.

Damit würde nicht nur das verkehrsgeplagte Gurgltal und das Mieminger Plateau entlastet, sondern endlich auch das Außerfern näher an die Inntalfurche und somit an den Zentralraum angebunden werden.

von Markus Gassler, Tiroler Krone

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden