Do, 19. Oktober 2017

Ziel in Wr. Neustadt:

08.06.2010 16:19

Wartezeiten sollen für kranke Kinder verkürzt werden

Lange Wartezeiten in der Kinderambulanz des Krankenhauses Wiener Neustadt sollen auch an den Wochenenden bald der Vergangenheit angehören. Spitals-Ärzte und niedergelassene Mediziner wollen bei der Betreuung kleiner Patienten koordiniert vorgehen. Für die telefonische Alarmierung steht die Notfallnummer 141 zur Verfügung.

Der Albtraum für junge Eltern: Der Sprössling ist krank, man saust mit ihm in die Kinderabteilung des nächsten Krankenhauses – und dann dauert die Wartezeit eine kleine Ewigkeit. "Krone"-Leser wissen: In Wiener Neustadt kann es vor allem an Wochenenden lange dauern, bis die völlig überlasteten Mediziner der Kinderabteilung nach den jungen Patienten sehen können.

Um das zu verbessern, setzten sich Mediziner aller Sparten zusammen. Krankenhaus-Sprecher Dr. Paul Hajek: "Unser Ziel ist es, die Anzahl der kleinen Patienten zwischen Ambulanz und den niedergelassenen Ärzten optimal zu verteilen. Schwere und Akutfälle gehören natürlich ins Spital. Aber bei vielen Krankheitssymptomen können auch unsere Kollegen außerhalb des Krankenhauses Ansprechpartner sein." Um die Wartezeiten zu verringern, rät Hajek: "Rufen Sie den Ärztenotruf 141 und klären sie ab, welcher niedergelassene Mediziner Dienst hat." Die Notfallnummer soll nun auch im Krankenhaus Wiener Neustadt, in Apotheken und an vielen anderen Plätzen mittels Aushang bekanntgemacht werden.

Dr. Gunther Cichocki, Allgemeinmediziner aus Wiener Neustadt: "Es stehen auch an den Wochenenden Kollegen zur Verfügung. Die Koordination läuft über die Notrufnummer." Und Dr. Walter Hauer, Bezirksvertreter der Ärzte, ergänzt: "Unser Ziel ist es, gemeinsam für gesunde Kinder zu sorgen – und die Wartezeiten so kurz wie möglich zu halten."

von Lukas Lusetzky und Helmut Horvath, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).