Do, 23. November 2017

Ludmilla ist weg!

15.12.2009 16:24

„Viehdiebstahl“ in der Augenklinik gibt Rätsel auf

Das geht doch auf keine Hornhaut: Jahrelang hat Plastikkuh Ludmilla Pupilla, Maskottchen der Augenabteilung an der Universitäts-Landesklinik vor dem Institut gegrast - jetzt ist sie verschwunden. Im Zuge der Erweiterung der Ambulanz war sie über Nacht nicht mehr da. Für Primar Günther Grabner (im Bild mit Ludmilla) eine kuriose Sache.

"Bei mir hat sich eine Ludmilla-Befreiungs-Front per Mail gemeldet, mit einem Foto der Kuh aus Venedig", weiß der Chef der Augenklinik, Prof. Günther Grabner, selber nicht so recht, was er von der Entführung des großen Maskottchens halten soll.

Faschingsscherz nicht ausgeschlossen
"Die Kuh ist im Besitz eines Fördervereins der Klinik, der seinerzeit noch unter Direktor Dr. Menzel 55.000 Schilling bei der Versteigerung des Plastikrinds ausgegeben hat", beschreibt Grabner die Umstände. Da sich die Befreiungs-Front der bunten Kuh zu Faschingsbeginn erstmals meldete, ist ein Scherz nicht auszuschließen. "Seitens der Baufirma wird aber auch eine Anzeige bei der Polizei überlegt", sagt der Augen-Primar.

Wer etwaige Beobachtungen beim Cow-Napping gemacht hat, soll sich unter der Telefonnummer 0662 - 4482-3701 an die Augenklinik wenden.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden