Di, 17. Oktober 2017

Gemeinde im Schock

05.12.2009 18:45

Dealerring geknackt – jüngster Süchtiger ist erst 12 Jahre alt!

Sieghartskirchen steht unter Schock! Denn eine gewissenlose Drogenbande hat dort zuletzt groß abkassiert – doch damit nicht genug: Die Dealer schreckten nicht einmal davor zurück, Kinder süchtig zu machen. So war ihr jüngster Konsument erst zwölf Jahre alt! Polizei, Gemeinde und Schulen zogen im Kampf gegen Suchtgift nun umgehend an einem Strang – bereits mit Erfolg! "49 Verdächtige wurden angezeigt, der Chef der Bande ist in Haft", zeigt sich die Exekutive erfreut.

Eine Ende April begann sich der Filz der Drogenbande in der Gemeinde festzusetzen. "Ab diesem Zeitpunkt intensivierten wir unsere Ermittlungen", so die Tullner Bezirkspolizeikommandantin Sonja Figl. Insgesamt wurden vier Personen festgenommen, fünf Wohnungen nach Suchtgift durchkämmt. "Die Exekutive hat sehr gute Arbeit geleistet", meint VP-Bürgermeister Johann Höfinger.

Sieghartskirchen bittet Hilfe für Betroffene
Doch damit ist der Auftrag der Behörden nicht erledigt. Jugendliche werden nun vermehrt auf das Thema aufmerksam gemacht. Betroffene und Angehörige haben die Möglichkeit, sich unbürokratisch an den Verein Exit (Telefon: 0664/829 38 75) in Tulln zu wenden. "Erfahrene Sozialarbeiter stehen dort mit Rat und Tat zur Seite", betont der Ortschef.

Da der jüngste ausgeforschte Suchtgiftkonsument erst zwölf Jahre alt ist, beteiligen sich nun auch Schulen an der Kampagne. Wenngleich die Direktorin Helga Diensthuber eingesteht: "Für mich war dieses Problem nicht sichtbar, bis heute ist mir bei uns nichts aufgefallen." In Zukunft möchte sie aber mehr Prävention betreiben

von Gernot Buchegger, Kronen Zeitung
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).