Mi, 25. April 2018

Unterländer verurteilt

21.03.2018 23:42

Haufenweise Kinderpornos auf dem Laptop gehortet

86 Nacktbilder von Kindern fand die Polizei auf dem Laptop eines Unterländers (37), der damit offenbar seine Gelüste befriedigte. Besonders abscheulich: Die meisten Kinder auf den grauenhaften Fotos waren nur wenige Jahre alt. Der Mann vermutet Opfer eines dreisten Hackers geworden zu sein. Doch er wurde verurteilt.

„Kinderpornografie ist eine Schweinerei und ich will damit nichts zu tun haben“, erklärte der 37-Jährige am Mittwoch am Innsbrucker Landesgericht. Als ihm Richterin Sandra Preßlaber einige dieser Bilder zeigen wollte, weigerte sich der Hobby-DJ sie anzuschauen und drehte sich demonstrativ sowie ekelnd davon weg.

War ein Hacker im Spiel?
Der Angeklagte versuchte der Richterin weis zu machen, dass wohl ein Hacker die Bilder, die laut einem Sachverständigen manuell im Ordner „Geil1“ abgespeichert wurden, heruntergeladen haben muss. „Zumindest hat mein Virenscanner angeschlagen“, meinte der Unterländer, der auch ein Bild vom Geschlechtsteil eines Mädels auf eine Plattform geladen haben soll.

Tor Browser am PC
Obwohl sich der 37-Jährige mit dem PC nicht auskennen will, wunderte sich die Richterin, dass er einen Tor Browser unter anderem zum Verschlüsseln von IP-Adresse installiert hatte. Auch sonst glaubte sie ihm wenig.

Urteil: Vier Monate bedingte Haft und 4080 Euro Geldstrafe. Nicht rechtskräftig.

Samuel Thurner
Samuel Thurner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden