So, 22. April 2018

Verdächtige Männer

11.03.2018 17:11

Frau erleidet bei Spaziergang Blackout - verletzt!

Ein höchst mysteriöser Fall beschäftigt derzeit die Kriminalisten im Burgenland: Eine Frau kehrte am Samstag gegen 5 Uhr nahe Eisenstadt von einem Hundespaziergang mit Kopfverletzungen und Erinnerungslücken zurück. Wie es zu den Verletzungen kam und ob möglicherweise gar ein Verbrechen begangen wurde, ist nun Gegenstand der Ermittlungen. Einziges Indiz: Die Frau erinnert sich noch, zwei verdächtigen Männern begegnet zu sein ...

Einer der dunkel gekleideten Männer habe den Hund hochheben wollen und sei von diesem angeknurrt worden. Außerdem habe er unverständliche Worte gesagt, so die Verletzte. Danach fehle ihr die Erinnerung, bis sie nach Hause kam und die Polizei verständigte.

Gehirnerschütterung diagnostiziert
Im Krankenhaus wurden Abschürfungen an Kinn und Hals sowie eine Gehirnerschütterung diagnostiziert. Ob die beiden Männer etwas mit den Verletzungen zu tun haben, sei Gegenstand der Ermittlungen, so ein Beamter. Erste Anrainerbefragungen brachten bislang keine Aufschlüsse.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden