Fr, 27. April 2018

Ex-Rapid-Coach

07.03.2018 07:28

Kehrt Zoran Barisic zurück in die Bundesliga?

Wenn’s stimmt, was da am Dienstag aus Wien Richtung Süden drang, dann will WAC-Präsident Dietmar Riegler Samstag für den Fall der Fälle – so er mit dem Auftritt seiner Elf gegen den LASK nicht zufrieden ist – gewappnet sein: Zoran „Zoki“ Barisic soll mit seinem Standard-„Co“ Norbert Schweitzer am Mittwoch mit der WAC-Führung an einem Tisch sitzen! Oben im Video sehen Sie die 0:2-Niederlage des WAC gegen die Austria!

Eingefädelt hat’s mit Zoran Miljus jener Manager, der zuletzt Sasa Jovanovic brachte. Barisic machte Rapid zwischen 2013 und 2016 dreimal in Serie zum Vizemeister, ehe ihn der damalige Sportchef Andreas Müller – nicht nur aus sportlichen Gründen – eliminierte. Ab Februar 2017 ließ sich „Zoki“ dann auf ein Himmelfahrtskommando bei Erstligist Karabükspor (Tür) ein, das aber nach rund drei Monaten auch schon beendet war. Diese Aktion lief bereits nicht mehr über seinen alten Berater Christian Sand, der ja auch Heimo Pfeifenberger vertritt.

„Pfeifi“, der Montag Riegler von sich aus anrief, sich mit dem Boss dieser Tage auch zusammensetzt, gewohnt cool: „Wichtig ist nur, dass sich alle voll und ganz auf Samstag konzentrieren. Je früher das Team wieder Erfolg hat, umso leichter tut es sich in Zukunft.“

Conny Lenz, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden