Sa, 21. April 2018

„Sankt Maik“ auf RTL

22.01.2018 16:55

„Immer wieder Zehn Gebote“ für Daniel Donskoy

Er ist der neue Stern am RTL-Primetime-Himmel: Daniel Donskoy spielte bereits kleinere Serien-Rollen ("SOKO Leipzig", "Victoria") – ab Dienstag (20.15 Uhr, RTL) steht der 27-Jährige in der Drama-Comedy-Reihe "Sankt Maik" groß im Rampenlicht.

Für seine Rolle (er spielt einen Betrüger, der als Pfarrer untertaucht) hat er sich akribisch vorbereitet: "Ich lerne Texte durch lautes Wiederholen. Darunter haben wohl meine WG-Mitbewohner gelitten. Immer wieder die Zehn Gebote, immer wieder das Vaterunser“, sagt der gebürtige Moskauer mit deutschem Pass und Londoner Wohnsitz zur "Krone".

"Ich brauche nicht viel, um mich heimisch zu fühlen. Mir reichen ein Bett und etwas zu essen, dann kann ich auch in Timbuktu happy sein", so Donskoy, der neben Klavier und Singen auch im Ballett Unterricht nahm. Sein Markenzeichen, die roten Locken, bekam er übrigens von der Uroma vererbt.

Marie Pribil, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden