Sa, 21. April 2018

Gewalttäter gefasst

22.01.2018 10:34

Fahrt dauerte zu lange: Taxifahrer verprügelt

Schock für einen 48-jährigen Taxifahrer aus Taiskirchen/Innkreis: Er sollte zwei Männer und eine Frau nach Altheim bringen - weil ihnen die Fahrt zu lange dauerte, schlugen die Männer auf den Taxler ein, zwangen ihn am Ziel, das bereits bezahlte Fuhrgeld wieder zurück zu zahlen und drohten mit Attacken gegen seine Familie, wenn er zur Polizei ginge.

Mit einem 26-Jährigen aus Altheim, einem 34-Jährigen aus Burgkirchen und einer 25-jährigen Frau ebenfalls aus Altheim im Wagen war der Taxifahrer um 1.30 Uhr früh von Hohenzell nach Altheim unterwegs. Bei einem Zwischenstopp in Kirchheim/Innkreis wurden seine Passagiere aggressiv, weil ihnen die Fahrt zu lange dauerte. Wütend schlugen die Männer auf den Chauffeuer ein, verletzten ihn im Gesicht und beschädigten seine Brille.

Gewalttätige Passagiere drohten der Familie ihres Opfers
Als sie der Verletzte daraufhin aus dem Auto werfen wollte, drohten ihm die Männer weitere Schläge an, wenn er sie nach an ihr Ziel bringe. In Altheim angekommen, verlangte der 26-Jährige den bereits bezahlten Fuhrlohn zurück und drohte dem Taxifahrer, seiner Familie etwas anzutun, wenn er die Polizei einschalte.

Hauptverdächtiger wurde ins Gefängnis eingeliefertKaum hatten die brutalen Kunden das Taxi verlassen, fuhr der Chauffeur dennoch zur nächsten Polizeiinspektion und erstattete Anzeige. Der 26-jährige Hauptverdächtige wurde kurz darauf an seiner Wohnadresse festgenommen und in die Rieder Justizanstalt eingeliefert, der 34-Jährige auf freiem Fuß angezeigt.

Johann Haginger/Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden