So, 22. April 2018

Veith auf Platz 8

14.01.2018 12:32

Italo-Dreifachsieg in Bad Kleinkirchheim!

Incredibile! Italiens Ski-Damen haben in der auf verkürzter Strecke durchgeführten Abfahrt von Bad Kleinkirchheim am Sonntag einen Dreifachsieg gefeiert! Sofia Goggia gewann vor Federica Brignone und Nadia Fanchini, das Trio sorgte damit für ein Novum in der Weltcup-Geschichte. Für Goggia ist es der dritte Weltcup-Sieg. Als beste Österreicherin wurde Anna Veith vor Stephanie Venier Achte.

Nach tagelangen Pistenproblemen und einem Programmtausch ging am Sonntag letztlich trotz leichten Schneefalls auch die Abfahrt über die Bühne, wenn auch nur vom Reservestart und damit ohne den steilen "Klammerstich". Noch im Dunkeln und dann gleich mehrmals mussten die Speed-Damen auf den Berg, weil vor dem Rennen auch noch eine Besichtigungs- sowie eine Trainingsfahrt angesetzt waren. Zudem präsentierte sich die ohnehin schon schwierige Klammer-Piste am Renntag extrem eisig und ruppig. Die erst dritte Saisonabfahrt wurde damit zum echten Härtetest und brachte einen letztlich nicht überraschenden Dreifach-Triumph für die mutigen Super-Technikerinnen aus Italien.

"Ich glaube, extremere Sachen kommen nicht mehr", sagte auch Veith, die im letzten Trainingslauf Dritte geworden war. Beste Österreicherin zu sein war der Super-G-Olympiasiegerin, die sich wieder einmal in einer Comeback-Saison befindet, keine Genugtuung. "Das wäre es nur, wenn ich Erste geworden wäre", sagte Veith schmunzelnd. Unmittelbar hinter Veith wartete die im Vorfeld krank gewesene Stephanie Venier als Neunte mit ihrem besten Saisonergebnis auf. "Wahnsinn. Ich bin gestartet und war gleich wieder im Ziel. Es hat so geschlagen, dass ich dazwischen kaum was mitgekriegt habe", sagte die Vizeweltmeisterin. "Immerhin, das war ein Schritt in die richtige Richtung."

Österreichs heißeste Aktie war nach Platz drei im Super-G auch in der Abfahrt Hütter. Die Steirerin verspielte ihre Podestchance aber schon mit einem Fehler im oberen Teil. "Ich wollte die Geschwindigkeit in die Traverse mitnehmen, dann hat es mir den Innen-Ski verschlagen und ich bin nur noch dahingeschlittert", erzählte sie. Sie habe sogar mit einem Sturz gerechnet. "Ich habe nur noch geschaut, wo ich vermutlich hinflieg'", gestand Hütter, die im Dezember die erste Saisonabfahrt in Lake Louise gewonnen hatte. "Dann bin ich zwar wieder aufgekommen, aber die Geschwindigkeit war natürlich komplett weg", schilderte die 23-Jährige und war überzeugt: "Ohne das wäre ich weiter vorne gewesen."

Dass die drei Italienerinnen an diesem Tag zu knacken gewesen wären, glaubte auch Hütter nicht wirklich. "Wir alle haben gewusst, dass die Piste ruppig und eisig ist und dass das hier ein finsteres Loch ist. Trotzdem haben sie die Skier voll runtergedrückt", zeigte sie vielmehr Respekt. Versprach aber auch sofortige Revanche. "Jetzt brennen wir sie halt nächste Woche in Cortina her." Veith ist nach wie vor vor allem auf sich selbst konzentriert. "Solche Verhältnisse wie hier in Bad Kleinkirchheim sind selten. Gut, wenn es also trotzdem funktioniert", zeigte sich die 28-Jährige zufrieden. "Ich habe mich wieder einmal überwunden, bin gesund im Ziel und es tut mir nichts weh", hielt Veith zudem fest. "Ich habe ja nicht viele Abfahrtskilometer in den Beinen. Deshalb ist die heutige Leistung umso höher einzustufen."

Einen Tag nach dem ersten italienischen Damensieg in Bad Kleinkirchheim überhaupt legten die "Azzurre" einen Dreifach-Triumph nach. Es war der erste in der Abfahrt für Italiens Damen überhaupt und der erste seit dem RTL-Triple im März 2017 in Aspen, wo Brignone vor Goggia und Marta Bassino gewonnen hatte. Gefährdet war der Triple-Sieg nur einmal: Nämlich als die Französin Tiffany Gauthier (24) mit hoher Startnummer 36 auf Platz vier raste und das Podium um nur 0,14 Sek. verpasste. Mit dem Kampf um die Podestplätze nichts zu tun hatte Lindsey Vonn. Die US-Rekordlerin war trotz Platz 27 und über drei Sekunden Rückstand im Ziel gut aufgelegt. "Es war eisig, ruppig und die Sicht war schlecht. Also bin ich konservativ gefahren", sagte die 33-Jährige, die vor Olympia nichts mehr riskieren will.

Das Ergebnis:
1. GOGGIA Sofia (ITA) 1:04.00 Minuten
2. BRIGNONE Federica (ITA) +1.10 Sekunden
3. FANCHINI Nadia (ITA) +1.45
4. GAUTHIER Tiffany (FRA) +1.59
5. WEIRATHER Tina (LIE) +1.74
6. GISIN Michelle (SUI) +1.85
6. FLURY Jasmine (SUI) +1.85
8. VEITH Anna (AUT) +2.03
9. VENIER Stephanie (AUT) +2.06
10. BASSINO Marta (ITA) +2.08
11. GUT Lara (SUI) +2.13
12.
SUTER Corinne (SUI) +2.20
13. ROSS Laurenne (USA) +2.25
14. HÜTTER Cornelia (AUT) +2.27
15. MIRADOLI Romane (FRA) +2.32
16. SIEBENHOFER Ramona (AUT) +2.33
17. LEDECKA Ester (CZE) +2.36
18. SCHMIDHOFER Nicole (AUT) +2.37
19.MCKENNIS Alice (USA) +2.41
20. GAUCHE Laura (FRA) +2.42
21. TIPPLER Tamara (AUT) +2.50
22. NUFER Priska (SUI) +2.57
22. COOK Stacey (USA) +2.57
24. SCHNARF Johanna (ITA) +2.67
25.
PIOT Jennifer (FRA) +2.77
26. JOHNSON Breezy (USA) +2.84
27. VONN Lindsey (USA) +3.03
28. MOWINCKEL Ragnhild (NOR) +3.07
29. SCHEYER Christine (AUT) +3.16
30. WENIG Michaela (GER) +3.37
Weiters:
33. AGER Christina (AUT)    +3,53
34. HAASER Ricarda (AUT)    +3,61
Ausgeschieden u.a.:Dajana Dengscherz (AUT),Kira Weidle (GER), Verena Stuffer (ITA), Jacqueline Wiles (USA), Valerie Grenier (CAN), Alexandra Coletti (MON)

 

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Schmelzer auf Tribüne
Klares Signal von Stöger: BVB-Kapitän degradiert!
Fußball International
Bei Sieg gegen Admira
Rapid-Fans beleidigen mit Banner Legende Krankl
Fußball National
Sieg gegen die Admira
Grün-Weiß jubelt! Rapid hat Europacup-Ticket fix
Fußball National
Blues ziehen nach
FA-Cup: Chelsea und Manchester United im Finale!
Fußball International
Tolle Geste vor Derby
Grandios! Arnautovic macht jungen Fan glücklich
Video Fußball
2:0 gegen Mainz
12. Saisontreffer! Gregoritsch jubelt mit Augsburg
Fußball International
Hier im Video!
Napoli- und Juve-Fans krachen in Turin aufeinander
Fußball International
Weiter auf Meisterkurs
3:1! Salzburgs „Euro-Bullen“ biegen auch Altach
Fußball National

Für den Newsletter anmelden