Di, 21. November 2017

Handbremse gelöst

16.06.2009 11:21

Auto stürzt in Kapruner Ache

Am Montagabend ist das Auto eines holländischen Urlaubers in die Kapruner Ache gestürzt. Der 36-Jährige hatte sein Fahrzeug auf einem Parkplatz abgestellt und dürfte dabei auf die Handbremse vergessen haben. Der Pkw setzte sich in Bewegung, stürzte in die Kapruner Ache und wurde noch rund 200 Meter abgetrieben.

Gegen 19.00 Uhr stellte der 36-jährige Urlauber sein Auto auf einem Parkplatz nahe der Kapruner Ache ab. Er wollte noch rasch einige Dinge für die Heimreise packen und dürfte vergessen haben, die Handbremse anzuziehen.

Auto trieb bis zur Pichlbrücke
Das Auto begann daraufhin zu rollen, überquerte die Nikolaus-Gassner-Straße und stürzte anschließend in den Fluss. Der Pkw trieb noch etwa 200 Meter ab und kam erst kurz vor der "Pichlbrücke" mitten im Bachbett zum Stillstand.

Mit Kranwagen geborgen
Die Freiwillige Feuerwehr Kaprun konnte den Wagen mit Gurten sichern, anschließend wurde das Auto mit zwei Kranwagen aus dem Fluss geborgen. An dem Pkw entstand erheblicher Sachschaden.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden