Mi, 22. November 2017

Nur noch acht

17.04.2009 11:01

Topmodel-Kandidatin Katrina ist raus

Da waren's nur noch acht "Germany's Next Topmodel"-Kandidatinnen: Während Heidi Klum Dumpfbacke Sarina (rechts) trotz erbärmlicher Leistung wieder einmal weiterkommen hat lassen, musste Blondinen-Witz-Kollegin Katrina in Folge zehn ihre Koffer packen. Wie die 16-jährige Sarina hat auch sie noch nie einen echten Job an Land gezogen und konnte auch bei keiner Challenge richtig punkten. Goodbye Model-WG hieß es am Donnerstag überraschend auch für Maria. Der selbstbewusste Rotschopf hat das große Los gezogen und ist vom Dreh weg von Starfotograf Ian Rankin für ein Fotoshooting in London gebucht worden. Österreichs Topmodel Larissa bekam wieder viel Kritik und wenig Mitleid von den Kolleginnen. Trotzdem ist auch sie eine Runde weiter.

Und die Kärntnerin schaffte es sogar, die Challenge der zehnten Folge zu gewinnen. Die Mädchen mussten im „Groundlings Theatre“, einer Talentschmiede, in der bereits Ben Stiller und Colin Farrell aufgetreten sind, zeigen, was in ihnen steckt und dreiminütige Showeinlagen vor einem echten Publikum vorführen.

Marie überraschte mit einem Lied, Jessica tanzte und Mandy erschoss einen Totenkopf auf der Bühne. Doch Larissa, die Gerüchten zufolge in der nächsten Show gehen muss, erntete für ihre Darstellung eines abgehalfterten ehemaligen Topmodels tosenden Applaus.

Mädchen spielten Klum-Spot nach
Weniger positiv fiel Larissa bei der Aufgabe auf, einen Werbespot von Heidi Klum nachzudrehen. Die neun "Germany's Next Topmodel"-Kandidatinnen sollten, so wie Heidi Klum in dem Werbefilm für das Spiel Guitar Hero World Tour, nur in schwarzen Dessous und offenem Hemd durch ein Wohnzimmer rocken.

Trotzdem Heidi Klum den Mädchen vor dem Dreh den Originalspot (siehe Infobox) und eine E-Gitarre zum Üben vorbei gebracht hatte, gelang es nur wenigen, den Regieanweisungen beim Dreh wirklich zu folgen.

Larissa fielen die Dreharbeiten besonders schwer, sie hatte sich am Vortag auf der Treppe den Fuß verknackst und konnte deshalb nicht alles geben: „Das kann nur mir passieren. Ich war gestern voll motiviert, wollte noch an der Gitarre üben und hüpfte ganz cool die Stufen runter. Plötzlich: krack – Band angezerrt oder so. Jetzt habe ich ziemliche Schmerzen.“ Mitleid von den anderen Mädchen bekam sie keines. Und bei der Entscheidung sagte ihr Heidi Klum wieder einmal, dass sie nicht feminin sei und weiblicher werden müssen. Lob kam hingegen von Gastjurorin Bar Refaeli. Das "Sports Illustrated"-Model war begeistert über das selbstbewusste Auftreten der 16-jährigen Hotelierstochter vom Klopeinersee.

Den verbliebenen Kandidatinnen Ira, Sara, Jessica, Larissa, Mandy, Marie, Sara und Maria, sobald sie aus London zurück ist, blüht in der nächsten Folge ein Fotoshooting, bei dem sie Mut zur Hässlichkeit zeigen müssen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden