Fr, 19. Jänner 2018

Echter Affensound

08.05.2009 11:03

Orang-Utan Ujian pfeift sich zum Popstar

Die ganz und gar menschlichen "Skorpions" haben sich mit "Wind of Change" zu einem Jahrhundert-Hit gepfiffen, doch jetzt bekommen sie tierische Konkurrenz: Im Heidelberger Zoo in Deutschland spitzt nämlich Orang-Utan Ujian (siehe Video-"Interview" mit dem deutschen Radio Regenbogen) seit Kurzem die Lippen – krone.at berichtete. Nun soll eine CD mit den Pfiffen des Affen-Männchens die Charts stürmen und die Herzen erwärmen.

Obwohl der pfeifende Affe nicht jeden Ton trifft, gibt er im Pop-Rock-Song "Ich bin Ujian" die Tonfolge vor. Dazu singt Sänger Tobias Kämmerer: "Hey, warste mal in Sumatra, bei mir ist's lange her. Ich lebe jetzt in Heidelberg, mit Butler und Coiffeur." Abgemischt mit Dschungelklängen und Trommeln wird das Gute-Laune-Lied ab Juni für 3,99 Euro im Zoo verkauft. Fünf Varianten wurden für die Single-CD produziert, neben der Radio-Version auch eine schnelle House-Version und ein Playback-Lied zum Mitsingen.

Geld bleibt beim Zoo
"Sollte dadurch ein Gewinn entstehen, bleibt das Geld beim Zoo, für die Umgestaltung der Affengehege", erklärt Christian Wolf, einer der Produzenten. Er verbrachte stundenlang im Zoo, um die Pfiffe Ujians aufzunehmen und eine griffige Melodiefolge zu finden. "Ich bin Heidelberger, gehe mit meinen Kindern oft in den Zoo und freue mich, wenn ich den Affen helfen kann." Schließlich sei Ujian einer von nur drei Affen weltweit, die im Zoo leben und pfeifen können.

Ujian pfeift nur eigene Kreationen
Beeinflussen lässt sich Ujian nicht. Er habe sich das Pfeifen selber beigebracht und seine Melodien seien eigene Kreationen, erklärt Bernd Kowalsky, der Leiter des Affenreviers im Heidelberger Zoo. Vielleicht, sagt er, hätte ihn das pfeifende Putzteam des Zoos auf die Idee gebracht. Möglicherweise waren es auch die zwitschernden Mönchsgrasmücken in den Bäumen über dem Gehege oder die quirligen Meerkatzen, die neben Ujian singen. Auf jeden Fall habe der simple Pfiff dem 14-jährigen Affen bald nicht mehr gereicht. "Ujian hat seine eigene Mehrpfeiftontechnik entwickelt."

Potenzielle Käufer der CD gibt es genug. "So viele pfeifende Menschen wie vor dem Orang-Utan-Gehege habe ich noch nie gesehen", staunt Tierpfleger Kowalsky. Doch Ujian lässt sich nicht ablenken, schließlich gilt es, die beiden Weibchen in seinem Gehege zu beeindrucken. Kowalsky erzählt, die 20-jährige Puan habe das Pfeifen ebenfalls erlernt. Doch sie sei viel schüchterner als Ujian und pfeife nicht in der Öffentlichkeit. Vielleicht kann sie der Orang-Utan-Mann ja aber eines Tages doch noch zu einem Duett überreden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden