Sa, 18. November 2017

Personalrochaden

26.02.2009 14:01

Landtag segnet Sobokta als Vize-Landeschef ab

Die im Zusammenhang mit den Personalrochaden in der Volkspartei vollzogene Umbildung der Landesregierung ist seit Donnerstag offiziell. Im Landtag in St. Pölten wurden Wolfgang Sobotka (Landesrat für Finanzen, Wohnbau und Gemeinden) zum Landeshauptmann-Stellvertreter bzw. Stephan Pernkopf und Johann Heuras zu Landesräten gewählt. Mit Anton Kasser (ÖVP) wurde außerdem ein neuer Abgeordneter angelobt.

Sobotka hat sich bei der Stellvertreter-Wahl (einfache Mehrheit erforderlich) mit 33 der - am Donnerstag - möglichen 54 Stimmen im Landtag (zwei Mandatare der SPÖ waren krankheitshalber entschuldigt) begnügen müssen. SPÖ, FPÖ und Grüne hatten im Vorfeld der Sitzung angekündigt, nicht für ihn votieren zu wollen. Zwei Stimmen aus den Reihen dieser Parteien hat er neben den 31 der Volkspartei dennoch erhalten.

"Freude und Respekt"
Er nehme seine Wahl "mit Freude und Respekt" an, sagte Sobotka. Diejenigen, die am Donnerstag im Landtag nicht für ihn gestimmt hatten (21 Mandatare an der Zahl), forderte er auf, ihn nach seiner Arbeit zu beurteilen.

Heuras, Neo-Landesrat für Bildung und Jugend, erhielt 46 Stimmen. Auch er will sich "bemühen", jene acht Abgeordneten zu überzeugen, die ihn nicht gewählt haben. Er hat die Agenden von Petra Bohuslav übernommen, die ab sofort das bisherige Ressort von Ernest Gabmann (Wirtschaft, Technologie und Tourismus) leitet und den Sport "mitnimmt". Gabmann wird mit 1. März Vorstand der Flughafen Wien AG.

Pernkopf, der auf Josef Plank als Landesrat für Umwelt, Landwirtschaft und Naturschutz folgt, verzeichnete das beste Ergebnis. Er wurde von 52 Mandataren gewählt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden