Di, 17. Oktober 2017

krone.tv-Interview

13.11.2008 13:06

Richard Lugner ist der nervigste Promi 2008!

Die große krone.at-Wahl zum „Nervigsten Österreicher 2008“ ist entschieden: Richard „Mörtel“ Lugner ist von Zigtausenden krone.at-Usern zum allernervigsten Promi des Landes gekürt worden! Und dabei hatte er - vor allem im Finale - äußerst starke Konkurrenz: Ex-Frau Christina. Das Ex-„Mausi“ hatte „Mörtel“ bereits zweimal im Endspurt der jährlich stattfindenden Nervensägen-Wahl klar besiegt: 2004 und 2005. Doch diesmal hatte der frisch getrennte Society-Löwe die Nase vorn. Wenn auch nur hauchdünn: 50,9% der krone.at-Leser stimmten für den 76-Jährigen! Was Lugner zu seinem Sieg, zur Trennung von Bettina und auch einer zukünftigen Liebe sagt, erfährst du mit Klick auf das Bild - im krone.tv-Interview steht er Rede und Antwort!

In den letzten beiden Jahren – 2006 und 2007 – war es bei der großen Nervensägen-Wahl auf krone.at still um das mittlerweile Ex-Ehepaar Lugner geworden. Im Vorjahr hatten das große Finale Andrea Kdolsky und Helmut Elsner bestritten (wobei sich die Noch-Ministerin klar durchsetzte, siehe oben rechts), im Jahr davor hatte der Ex-BAWAG-Chef die Nase vorn gehabt und sich gegen Society-Lady Jeannine Schiller durchgesetzt.

Doch die ersten beiden Jahre der krone.at-Wahl gehörten ganz klar dem damals noch offiziellen „Mausi“ und ihrem damals noch Ehemann „Mörtel“ – auch wenn sich Christina in beiden Final-Duellen gegen ihren Göttergatten durchgesetzt hatte. 2004 war Christina noch überrascht über ihren Sieg gewesen und hatte gesagt: „Ich nehme die Wahl dankend und mit einem Augenzwinkern an.“ Sie versprach, sich auch in Zukunft nicht zu ändern und weiterhin nervig zu bleiben. Dieses Vorhaben gelang ihr, bereits im nächsten Jahr wurde sie erneut zur nervigsten Österreicherin gekürt. Dazu meinte sie dann aber nur mehr: „Kauft's mir gleich einen großen Pokal für die nächsten zehn Jahre...“

Dafür hat ihre Präsenz zwar nicht gereicht, doch nun, im Jahr 2008, ist das Ex-„Mausi“ in punkto nervig wieder voll zurück. Erst in der letzten Runde schnappte ihr Ex-Mann ihr die „Krone“ vor der Nase weg. Was der 76-Jährige zu seinem erstmaligen Sieg sagt? Das kannst du dir im Video-Interview anschauen, das du mit Klick auf das Bild oben startest. Darin spricht der Baumeister über die Trennung von Bettina, was er von einer künftigen Frau an seiner Seite erwartet - und was ihm sonst noch so in den Sinn kam.


SIE ALLE STANDEN ZUR WAHL:

Die Kandidatinnen:
ORF-Nachmittagstalkerin Barbara Karlich
"Miss Starmania" Arabella Kiesbauer
"Neo-Mausi" Bettina Kofler
ORF- Wetterlady Christa Kummer
ATVs Landwirt-Liebesengel Katrin Lampe
Ex-"Mausi" Christina Lugner
Musicalstar Nina Proll
Ex-"Miss Austria" Christine Reiler
Society-Lady Jeannine Schiller
"Femme Kristall" Fiona Swarovski
"Abnehm-General" Sasha Walleczek
und Moderatorin Mirjam Weichselbraun

Die Kandidaten:
„Mr Millionenshow“ Armin Assinger
Neo-Moderator Klaus Eberhartinger
Ex-BAWAG-Chef Helmut Elsner
Singvogel Rainhard Fendrich
Ex-ÖFB-Trainer Josef Hickersberger
Ö3-Morgenstar Robert Kratky
Fußballer Roland Linz
Society-Löwe Richard Lugner
Robert „Ich bin Kaiser“ Palfrader
Kabarettist Alf Poier
Moderatoren-Duo Stermann/Grisseman
und Neo-Sportkommentator Alexander Wurz

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden