Di, 20. Februar 2018

Sieg für Österreich

08.09.2008 11:53

Arch nach Sieg in Porto vor Air-Race-Gesamtsieg

Der Österreicher Hannes Arch hat am Sonntag das Red Bull Air Race in Porto gewonnen und steht damit schon in seiner zweiten Saison vor dem Gesamtsieg dieser Flugsport-WM-Serie. Der 40-jährige Steirer, der erst am 20. August in Budapest seinen ersten Air-Race-Sieg gefeiert hatte, setzte sich in Portugal vor dem US-Amerikaner Kirby Chambliss sowie dessen Landsmann und WM-Titelverteidiger Mike Mangold durch.

Archs schärfster Rivale, der Brite Paul Bonhomme, kam dagegen nicht über Rang zehn hinaus und ging damit leer aus. Der Grund für das schlechte Abschneiden von Bonhomme war die Rückversetzung nach dem Qualifying an die zwölfte Position, weil er die maximal erlaubten Fliehkräfte von 12 g überschritten hatte. Diese Regel sichert ab, dass die Motorsportflugzeuge innerhalb ihrer konstruierten Limits operieren.

Ist Arch noch einholbar?
Vor dem letzten Rennen am 2. November in Perth hat Arch nun als alleiniger WM-Leader komfortable neun Punkte Vorsprung auf Bonhomme. "Ich habe alles aus mir und der Edge 540 rausgeholt", betonte der gebürtige Leobener nach seinem zweiten Erfolg en suite. "Es ist unmöglich, die momentanen Gefühle zu beschreiben." Arch kann nur noch vom Thron gestoßen werden, wenn er in Westaustralien ohne Punkt bleibt und Bonhomme gewinnt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden