Sa, 18. November 2017

Heiße Luft für Giants

26.06.2008 14:59

Mit Ballast in den Backofen

Werden sich die Grazer Giants zum zehnten Mal in ihrer Klubgeschichte zum Football-Meister krönen? Oder kassieren sie gegen Tirol die dritte und bitterste Niederlage der laufenden Saison? Diese Frage wird Freitagabend in Wolfsberg beantwortet. Der wohl größte Gegner bei der 24. Auflage der Austrian Bowl ist für alle Spieler aber die Hitze!

Auf bis zu 30 Grad klettert das Thermometer auch am Freitag wieder in Österreich - gerade für die Footballer wird's unter ihrer Ausrüstung zu einer Hitzeschlacht. Neben dem Helm, Schulterpads und Handschuhen schleppen die "Giganten" Knie-, Hüft- und Oberschenkelschoner mit sich herum. In Summe macht das neben dem eigenen Körpergewicht rund zwölf Kilo an zusätzlichem Ballast. Für das Grazer Urgestein Angelo Barsuglia, der 1998 beim bislang letzten Meistertitel der Giants am Feld stand, ist der Umgang mit hohen Temperaturen Routine - aber:

Kalter Schauer trotz 43 Grad
Wir trainieren seit einigen Tagen unter der prallen Sonne, damit wir unsere Körper auf diese Extremsituation einstellen können. Wir haben gegenüber den Tirolern sicher einen Vorteil, da es in Graz grundsätzlich heißer ist als in Innsbruck", so Barsuglia, der sich mit Schaudern an den 14. Juli des Vorjahres erinnert. Damals ging's in Eggenberg um 14 Uhr im EFAF-Cup-Endspiel gegen Marburg (D).

"Damals hat's am Feld 43 Grad gehabt - das war eine echte Hitzeschlacht, bei der ein Deutscher sogar kollabiert ist." Deshalb werden die Giants den Weg über die Pack mit jeder Menge Eis in Plastiksäcken antreten. "Damit wir unsere Gliedmaßen in den Pausen zumindest ein wenig abkühlen können", sagt Barsuglia, der beim Verband bereits ein Anliegen für nächste Saison deponiert hat. "Nachdem es im Sommer immer heißer wird, sollten wir nach NFL-Vorbild riesige Ventilatoren in den Teamzonen aufstellen."

Übrigens: Gegen Marburg wurde im "Backofen" gewonnen - auch gegen Tirol...?

von Alex Petritsch, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden