Di, 21. November 2017

Leiche am Strand

25.06.2008 13:42

25-jähriger Tiroler in Kreta tot aufgefunden

Drama um einen 25-jährigen Tiroler auf der griechischen Insel Kreta: Ägydius Thomas M., Absolvent der Salzburger Fachhochschule in Puch-Urstein, ertrank bei einer Reise zum Studienabschluss. Die Leiche des Tirolers wurde bereits Sonntagvormittag an den Strand gespült.

"Montag erhielten wir den Anruf vom Außenministerium. Die sagten, unser Sohn sei in Kreta ertrunken", erzählt Eva M., Mutter des Opfers, unter Tränen. Ägydius Thomas aus Oberndorf hatte erst am 17. Juni die Diplomprüfung im Bereich Informationstechnologie und Systemmanagement abgelegt. Gemeinsam mit 23 Studienfreunden wollte er den Abschluss auf Kreta feiern. Am Freitag ging es nach Agios Nikolaos.

Zweifel an der Darstellung der griechischen Polizei
Schon zwei Tage später endeten die Ferien auf dramatische Weise: Ägydius' lebloser Körper wurde Sonntagvormittag an einem Strand angespült. "Wir erfuhren von den örtlichen Behörden, dass er ertrunken ist. Es ist in der Nacht passiert. Die genaueren Umstände werden bis Ende der Woche geklärt", erklärt der Sprecher des Außenministeriums in Wien, Martin Gärtner. Bei der Polizei in St. Johann zweifelt man jedoch an der Darstellung der griechischen Polizei ("Todesursache Ertrinken"). Die Leiche soll am Wochenende überstellt werden.

Tiefe Trauer bei der Familie
Bei der Familie herrscht nun tiefe Trauer. "Am 4. Juli hätte er Sponsion gehabt. Er war ein guter Student und immer schon ein Computerfreak. Nun wollte er zurück nach Hause kommen", erzählt Mutter Eva. Seine Schwester Daniela (23) ist ebenfalls völlig verzweifelt: "Er hat sich so aufs Lernen konzentriert und wollte jetzt seine Karriere starten."

von Manuela Kappes und Max Grill, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden