Das freie Wort

Offen gesagt!

Auf Doktor Tassilo Wallentin ist wirklich Verlass – das Ukraine-Bashing kommt bei ihm so sicher wie das Amen in der Kirche! Die Erhebung dieses Landes zum EU-Beitrittskandidaten ist nicht mehr als ein rein symbolischer Akt der Solidarität nach der imperialistischen Aggression durch Russland, und es weiß im Grunde jeder, dass hierauf in diesem Jahrzehnt sicher nichts Konkretes mehr folgen wird. Und außerdem: Wenn es halt nicht passen sollte, dann werden Beitrittsprozesse eh ausgesetzt und auf Eis gelegt – siehe Beispiel Türkei. Wozu also diese Aufregung? Es geht hier offenbar nicht darum, vor einer möglicherweise verfehlten Politik und deren möglichen Folgen zu warnen, das ist ja gar nicht aktuell. Es geht in Wahrheit und in aller Fadenscheinigkeit eben um das Aktuelle. Es geht darum, Sabotage zu üben an eben dieser Solidarität mit der Ukraine! Der Titel von Wallentins Kolumne ist einfach falsch; er sollte nicht lauten „Offen gesagt“, sondern „Offen gezeigt“, denn Wallentin zeigt ziemlich offen, was er eben nicht offen sagt: auf welcher Seite er nämlich in Wahrheit steht in diesem Krieg.

Dr. Reinhold Westphal, Wien
Erschienen am Do, 30.6.2022

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Weitere Leserbriefe
12. August 2022
  • Sommergespräche

    Beate Meinl-Reisinger ist eine smarte Lady, die bestimmt gut als Ministerin in eine Regierung passen würde.
    Markus Karner
    mehr
  • Konstruktive Vorschläge

    Auch wenn Neos-Chefin Beate Meinl-Reisinger im ORF-„Sommergespräch“ mit konstruktiven Lösungsvorschlägen zu punkten versuchte, konnte man inhaltlich ...
    Ingo Fischer
    mehr
  • Unfinanzierbarkeit der Pensionen?

    Das behaupten zumindest die Neos, die mit der älteren Generation anscheinend nichts anfangen können. Man muss aber schon differenzieren, warum das so ...
    Christian Schmidt
    mehr
  • Viel geprüftes Österreich

    Seit der im Februar 1947 eingeführten Bundeshymne mit dem Text von Paula Preradovic erlebte Österreich viele Höhen und Tiefen. Die Worte „viel ...
    Mag. Hans Rankl
    mehr
  • Der fünfte Reiter

    Bis jetzt verkörperten 4 Reiter die Apokalypse, noch heuer taucht der fünfte am Horizont auf, er heißt Wassermangel und wird den Durst verkörpern.
    Josef Rosenberger
    mehr
  • Nach der Tragödie sind alle gescheiter

    Nach dem Suizid der Ärztin Lisa-Maria Kellermayr sind alle gescheiter geworden, und Polizei sowie Staatsanwaltschaft begannen nun leider zu spät, ...
    Franz Köfel
    mehr
  • Teuerungen

    Jetzt wurde es gerade im TV bestätigt. Die Preise für Energie und Wärme werden in Wien am meisten erhöht. Wie war das noch, Frau Pamela Rendi-Wagner? ...
    Friedrich Schikowitz
    mehr
  • Wer will heute noch Politiker werden?

    Sehr geehrter Herr Dr. Wailand, Ihren im Betreff genannten Artikel konnte ich erst jetzt lesen. Seither ist bereits eine ganze Menge Wasser die Donau ...
    Christian Hofstädter
    mehr
  • Schmutzkübelkampagne

    Wenn man einen Suizidversuch eines ehemaligen FPÖ-Mitarbeiters und Bundesrat-Mitgliedes für eine politische Kampagne benutzt, dann ist wohl der ...
    Hannes Költringer
    mehr
  • Sektempfang auf dem Balkon

    Die Farbbeilage der „Krone“ vom Sonntag, 7. 8. d. J. vermittelt uns ein verstörendes Bild, das die deutsche Botschafterin in Kiew im Kreise ihrer ...
    Herwig Sembol
    mehr
  • Ludwig will immer nur das Beste

    Landeshauptmann Ludwig will für die Wiener Bevölkerung nur das Beste. Jahrelang waren seine Entscheidungen immer richtig. Doch gegen die enormen ...
    Helmut Maria Horvath
    mehr
  • Walter Rosenkranz

    Bei der Pressekonferenz zu seiner Kandidatur bei der Präsidentschaftswahl sprach Walter Rosenkranz von selbstzerstörerischen Russlandsanktionen. ...
    Rudolf Danninger
    mehr
  • Kolumne vom „Krone“-Postler

    Michael Jeannée schreibt in seinem „Postlerbrief“ vom 10. August über die Gegenkandidaten des derzeit amtierenden Bundespräsidenten etwas abfällig. ...
    Helika Eller
    mehr
  • Rhetorik und Realität

    Parteien brauchen mehr als ein oder zwei Themen, bei denen sie überzeugen. Wäre das der Maßstab, wären ja alle wählbar. Nein, das reicht bei Weitem ...
    Christian Stafflinger
    mehr
  • Blackout?

    Hat eigentlich schon jemand von den zuständigen Stellen nachgedacht, was wirklich mit unserem Stromnetz passiert, wenn alle mit E-Autos fahren? ...
    Georg Pachta
    mehr
  • Globale Kulturzentren

    An dieser Stelle, an der meistens begründete Kritik an den allgemeinen Zuständen geübt wird, einmal etwas Positives. Nach Anna Netrebko, die sich ...
    Mag. Martin Behrens
    mehr
  • Kommt zur Vernunft!

    Nun wurde eindrucksvoll publik, wie mörderisch die Politik, wenn sie brutal, von Hass begleitet, die Anstandsgrenzen überschreitet. Der raue Umgang ...
    Willibald Zach
    mehr
  • Wien ist anders!

    Wie bekannt wurde, erhöht die Stadt Wien die Preise für Fernwärme um 92%! Betroffen davon sind über 260.000 Haushalte. Wenn ich dann lese, wie ...
    Leopold Rapp
    mehr
  • Postzustellung

    Zur Zustellung von Briefen, Zeitschriften usw. ist festzustellen, dass diese wie jedes Jahr im Sommer sehr mangelhaft erfolgt. Ich schreibe diesen ...
    Karl Schumergruber
    mehr
12. August 2022
Freitag, 12. August 2022
Wetter Symbol