Di, 19. Juni 2018

Hoher Kultur-Wert

16.10.2007 19:02

¿Weiter um Akzeptanz werben¿

„Kultur hat in Oberösterreich einen hohen Stellenwert“, versichert Landeshauptmann und Kulturreferent Josef Pühringer - und untermauert seine Behauptung mit brandaktuellen Zahlen aus der oberösterreichischen Kulturstudie 2007: Immerhin 450 Euro gibt ein Durchschnittshaushalt pro Jahr für Kultur aus.

Für 61 Prozent der OberösterreicherInnen sind Kunst und Kultur wichtig oder sogar sehr wichtig. „Das ist eine Mehrheit - und das war nicht immer so“, gibt Pühringer zu bedenken. Zu den bekanntesten Marken des Landes gehören das Linzer Brucknerhaus vor dem Landestheater und der Klangwolke. Auf den Plätzen folgen die Landesausstellung, Pflasterspektakel und Ars Electronica. Fragt man nach tatsächlichen Besuchen, ändert sich die Reihenfolge: Hier führt das Pflasterspektakel die Hitliste vor der Landesausstellung, der Klangwolke, dem Posthof, dem Landestheater und dem Brucknerhaus an.

Große Zustimmung gibt es zu den Kulturbauten: 38 Prozent finden den Umbau der Landesbibliothek wichtig, 35 Prozent den Ausbau des Schlossmuseums, 27 Prozent die AEC-Erweiterung. Kultur muss sich nicht mehr rechtfertigen, schließt der Landeshauptmann aus diesen Zahlen: „Aber wir werben weiter um Akzeptanz!“

 

 

Foto: Chris Koller

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.