Ideensuche

Hiesl verspricht schlaue Lösung für Stauproblem

„Endlich staufrei“ - so lautet die neueste Devise von Landeshauptmann-Vize Franz Hiesl (VP) nach einer Studienreise nach Hessen: „Die Deutschen sagen dem Stau in Stoßzeiten mit einem genialen Programm den Kampf an - und genau das werden wir in Oberösterreich mit einem gleichen Konzept auch machen.“

Der Stillstand auf Oberösterreichs Straßen kostet Autofahrern neben Nerven auch zwei Arbeitstage pro Jahr: „Das deutsche Projekt ,staufreies Hessen´ löst diese Verkehrsprobleme“, betont LH-Vize Franz Hiesl.  Auf den hessischen Autobahnen ist der Begriff „Stau“ seit kurzem praktisch ein Fremdwort, denn technische Errungenschaften verhindern einen Verkehrskollaps: „Unsere Pannenstreifen werden zu Stoßzeiten als Fahrbahn genutzt“, erklärt Ministerpräsident Roland Koch. Der Autobahn-Verkehr wird von einer eigenen Verkehrszentrale überwacht - bei Bedarf wird der Extrastreifen freigegeben: „Dynamische Überkopftafeln informieren über die Stausituation der jeweiligen Strecke und zeigen an, wie schnell man auf dem Pannenstreifen fahren darf“, erklärt Koch. „Wir übernehmen das hessische Konzept 1:1“, so Hiesl.

Nun werden die Staustellen um Linz, Enns, Wels, Unterweitersdorf und Sattledt mit Kameras aufgerüstet - damit es ab 2015 „Stau ade“ heißt. Zahlen soll das Projekt die Asfinag.

 

 

 

Foto: Jacky Payreder

Freitag, 07. Mai 2021
Wetter Symbol