Nostalgie

Leon und Leonie bei Namen auf Siegeskurs

Bei den Vornamen für ihre Kinder mögen´s die Oberösterreicher wieder nostalgisch, die Zeit der Jennifers und Kevins scheint vorbei. Bei den Mädchen stürmte Leonie mit einer Steigerung von 700 Prozent von „ferner liefen“ sogar auf den ersten Platz vor, ihr Pendant Leon schaffte immerhin 300 Prozent Zuwachs.

Noch zu Beginn des neuen Jahrtausends musste sich Leonie noch mit Carmen und Maria (je 28 Nennungen) den 55. Platz teilen, fünf Jahre später wurden 195 neu geborene Oberösterreicherinnen so genannt. Das ist der Spitzenrang, sogar bundesweit. Knapp dahinter folgt mit Lena (192) aber schon ein Dauerbrenner, der ebenfalls noch ein bisschen zulegen konnte. Die weiteren Ränge: Anna, Sarah und Julia, schon seit Jahren im Vorderfeld zu finden. Ein weiterer „Shooting-Star“ ist Emma auf Platz 23 mit 61 Nennungen, fünf Jahre vorher schien dieser Name in den Top-60 überhaupt noch nicht auf.

Auch bei den Buben wird Leon immer beliebter: 300 Prozent Steigerung und derzeit Rang 26. Ungefährdeter Dauerabonnent an der Spitze: Lukas, gefolgt von Tobias, Simon und Florian.

Auch in Linz dominieren bodenständige Namen: Sarah, Anna, Julia, Sophie und Leonie bei den Mädchen, David, Julian, Leon, Fabian und Lukas bei den Buben. Noch traditioneller wird’s  bei den Linzern aller Altersgruppen: Die meisten heißen Maria, Anna und Elisabeth sowie Franz, Johann und Josef.

 

 

 

Foto: Sepp Pail

Donnerstag, 17. Juni 2021
Wetter Symbol