12.02.2007 16:02 |

Weltrangliste

Erster WTA-Titel bringt Bammer auf Platz 47

Die Oberösterreicherin Sybille Bammer ist durch ihren Premieren-Turniersieg in Pattaya in der Tennis-Weltrangliste der Damen um 14 Positionen auf Rang 47 vorgerückt. Auf ihr Top-Ranking vom vergangenen Juni fehlen der 26-Jährigen noch 5 Plätze. Im Race verbesserte sich die Ottensheimerin auf den 24. Rang. Die Top Ten in der WTA-Liste blieben gleich. An der Spitze ist weiter Maria Scharapowa (RUS).

Auf Grund der Daviscup-Woche änderte sich auch an der Spitze des Herren-Entry-Ranking nichts. Weiter klar in Führung ist der Schweizer Roger Federer. Alexander Peya rutschte um einen weiteren Platz auf 105 vor, womit er ein Karriere-Hoch erreichte.

Machte in der Vorwoche der Wiener den größten Sprung auf der Tour, ist es diesmal der Niederösterreicher Werner Eschauer - nämlich um 37 Ränge. Nach seinem Challenger-Sieg in Breslau ist er 108. und noch vor Oliver Marach viertbester ÖTV-Profi.

Erster Turniersieg einer Mutter seit 1989
Bammer hat sich mit ihrem Erfolg außerdem als erste Mutter seit fast 18 Jahren in die Siegerliste der WTA eingetragen. Sybille Bammer ist Mutter einer fünf Jahre alten Tochter. Die letzte Mutter, die ein WTA-Turnier gewann, war die Peruanerin Laura Gildemeister. Sie entschied im Oktober 1989 die Puerto Rico Open in San Juan für sich.

Mittwoch, 16. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten