16.12.2017 19:01 |

Premier League

Arnautovic trifft bei 3:0 gegen Ex-Klub Stoke!

West Ham United ist auch dank Marko Arnautovic weiter im Aufwind! Der englische Premier-League-Klub setzte sich am Samstag im Spiel der 18. Runde bei Stoke City 3:0 durch. Der 28-jährige ÖFB-Teamspieler erzielte nach Zusammenspiel mit Manuel Lanzini das 2:0 (75.) und hätte noch mehr Tore erzielen können. West Ham ließ mit dem Sieg gegen Kevin Wimmer und Co. die Abstiegszone hinter sich.

Dank sieben Punkten aus den jüngsten drei Partien schafften die "Hammers" den Sprung auf Rang 15, überholten gleich vier Mannschaften, darunter auch den 17. Stoke. Nach seinem Tor beim 1:0-Heimsieg gegen Chelsea trug sich Arnautovic zum zweiten Mal diese Saison in die Schützenliste ein. Der Wiener belohnte sich damit selbst für einen starken Auftritt, bei dem man nur die mangelnde Effizienz bekritteln konnte. Arnautovic vergab der Reihe nach (39., 44., 50., 59., 70.) gute Chancen und traf zudem auch noch Aluminium (67.).

In der 79. Minute wurde der ÖFB-Angreifer ausgetauscht, von den Fans seines Ex-Klubs gab es dabei wie schon zuvor Buh-Rufe, ein Anhänger warf ihm beim Abgang auch einen Schal nach. Bei den völlig chancenlosen Gastgebern spielte Wimmer in der Innenverteidigung durch. Die Partie hatte wegen eines Stromausfalls im Stadion eine Stunde verspätet begonnen.

Im oberen Tabellenbereich fixierte Chelsea im 18. Spiel den zwölften Sieg. Marcos Alonso sorgte gegen Southampton wenige Sekunden vor der Pause (45.+3) für die Entscheidung. Ebenfalls über einen 1:0-Sieg durfte Arsenal jubeln. Die "Gunners" kehrten dank eines Traum-Volleytors von Mesut Özil (23.) gegen Newcastle United nach einer Niederlage und zwei Unentschieden auf die Siegerstraße zurück. Chelsea ist Dritter (38), Arsenal Vierter (33). Der Neunte Watford musste mit Sebastian Prödl zu Hause gegen Aufsteiger Huddersfield eine 1:4-Pleite hinnehmen.

ManCity baut Rekordserie weiter aus
Manchester City baute indes die eigene Rekordserie in der Premier League weiter aus. Die "Citizens" feierten am Samstag ihren 16. Sieg in Folge, gewannen den Schlager der 18. Runde vor eigenem Publikum gegen Tottenham Hotspur mit 4:1 (1:0) und setzten sich zumindest für einen Tag 14 Punkte vom Lokalrivalen Manchester United ab, der am Sonntag bei West Bromwich gastiert. Ilkay Gündogan (14.), Kevin De Bruyne (70.) und Raheem Sterling mit einem Doppelpack (80., 90.) sorgten in Manchester für klare Verhältnisse. Dass Gabriel Jesus einen Foulelfmeter an die Stange setzte (75.), fiel nicht ins Gewicht. Den "Spurs" gelang durch Christian Eriksen in der Nachspielzeit (93.) nur der Ehrentreffer, sie sind als Neo-Siebenter, 21 Punkte hinter City, deutlich hinter den Erwartungen zurück.

Weimann nach 2. Saison-Tor verletzt ausgeschieden
Andreas Weimann schoss indes am Samstag sein zweites Saison-Tor in der zweiten englischen Liga. Der 26-jährige Wiener brachte Derby County in der 22. Runde beim 2:0-Heimsieg gegen seinen Ex-Klub Aston Villa in der 24. Minute in Führung. Für Weimann und Co. war es im Aufstiegsrennen ein wichtiger Erfolg, gelang der doch dem Vierten gegen einen unmittelbar dahinterliegenden Konkurrenten. Weimann traf zum zweiten Mal in Folge, zuletzt hatte er sich auch am 9. Dezember beim 3:0-Erfolg bei Barnsley in die Schützenliste eingetragen. Für den Offensivspieler gab es aber auch schlechte Nachrichten, schied er doch in der 57. Minute verletzungsbedingt aus.

Die Ergebnisse der 18. Runde:
Samstag
Leicester City - Crystal Palace  0:3 (0:2)
Arsenal - Newcastle 1:0 (1:0)
Brighton and Hove Albion - Burnley 0:0
Chelsea - Southampton 1:0 (1:0)
Watford - Huddersfield 1:4 (0:2)
Stoke City - West Ham 0:3
Manchester City - Tottenham Hotspur 4:1
Sonntag
West Bromwich - Manchester United (15.15 Uhr)
Bournemouth - Liverpool (17.30 Uhr)
Montag
Everton - Swansea City (21 Uhr)

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 04. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.