Di, 17. Juli 2018

Besser gelungen?

28.11.2017 10:35

Nach Spott-Skulptur: Ronaldo bekommt neue Büste

Im März hatte die Enthüllung einer Büste mit dem Antlitz von Fußball-Star Cristiano Ronaldo auf seiner Heimatinsel Madeira für viel Hohn und Spott gesorgt (siehe Video oben). Ronaldo II. scheint nun besser geglückt. "Sie hat nichts mit der gemein, die Emanuel Santos gegossen hatte, der Erschaffer der Büste von Funchal", kommentierte die Zeitung "Sport" am Montag das Werk von Bildhauer Jose Antonio Navarro Arteaga.

Die neue Skulptur, die im Museum von Real Madrid ausgestellt ist, dürfte auch Real-Star Ronaldo besser gefallen: Sie zeigt den Portugiesen mit ernster Miene, vollen Lippen, geschwungenen Augenbrauen und perfekt sitzender Haarpracht. Nur der Hals scheint erneut etwas zu lang geraten.

Allerdings hatte sich Ronaldo - ganz Profi - auch im März bei der Enthüllung auf dem Flughafen in Funchal nichts anmerken lassen. Dabei hängt bei der Bronze-Büste ein Auge zu tief, der Mund lächelt schief und die Haare sind zu einer seltsamen Locke geformt.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.