Fr, 21. September 2018

Christian Pulisic

06.11.2017 09:34

Matthäus rät Bayern zu Kauf von BVB-Youngster

"Sky"-Experte Lothar Matthäus hat sich nach dem Topspiel zwischen Borussia Dortmund und Bayern München (1:3) über einen möglichen Nachfolger von Franck Ribery und Arjen Robben geäußert. Für ihn wäre BVB-Youngster Christian Pulisic der Spieler, der die beiden in Zukunft am besten ersetzen könnte.

"Wenn Bayern München irgendwann einmal Ersatz für Robben und Ribery sucht, dann müssen sie ihre Fühler nach Pulisic ausstrecken", so Matthäus. Der ehemalige Star-Kicker lobte den US-Amerikaner in den höchsten Tönen: "Er ist 19 Jahre alt und hat hohe Qualität. Mit seinem Selbstvertrauen und seiner Geschwindigkeit ist er zu Höherem berufen."

Im Spitzenspiel gegen die Bayern zeigte Pulisic immer wieder seine Klasse. "Er war unser bester Mann, hat sehr gut gespielt und bis zum Ende gekämpft", analysierte Dortmund-Coach Peter Bosz die Leistung seines Jungspunds.

Pulisic besitzt beim BVB noch einen Vertrag bis 2020. Sein Marktwert liegt aktuell bei 45 Millionen Euro. Falls die Bayern den Rat von Matthäus befolgen, werden sie wohl aber noch tiefer in die Tasche greifen müssen. Zuletzt soll auch Spaniens Meister Real Madrid Interesse an Pulisic bekundet haben.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.