Do, 13. Dezember 2018

Aussagen über Stöger

01.11.2017 15:33

ÖFB-Boss Windtner sorgt für Ärger beim 1. FC Köln

Auch das vierte Europa-League-Spiel des 1. FC Köln wird von einem anderen Thema überlagert. Mit vielleicht unbedachten Bemerkungen zu Trainer Peter Stöger hat ÖFB-Präsident Leo Windtner viel Verwirrung gestiftet. Am Donnerstag wollen die Kölner gegen den weißrussischen Fußballmeister BATE Borissow erstmals in dem Wettbewerb punkten, im Vorfeld wird Stögers Treue zum Krisenklub infrage gestellt.

Der Wiener Stöger habe "erst gestern schweren Herzens abgesagt", hatte Windtner am Montag bei der Vorstellung des neuen Trainers Franco Foda (oben im Video) überraschend verkündet: "Er hat uns länger beschäftigt. Das war eine Hängepartie, wir haben fast täglich miteinander telefoniert."

Die Aussagen hatten in der Domstadt für große Verwunderung gesorgt. Schließlich hatte sich Stöger zuvor stets klar zum FC bekannt. "Es wäre jetzt der allerfalscheste Ansatz, sich zu verpissen", hatte er gesagt. Das sei "unmoralisch, fahrlässig und egoistisch". Windtners Aussagen erweckten den Eindruck, als habe Stöger seit Wochen zweigleisig geplant.

Stöger habe beharrlich abgelehnt
Der 51-Jährige war deshalb um Klarstellung bemüht: Es habe eine Anfrage gegeben, die Österreicher seien auch hartnäckig gewesen, doch er habe beharrlich abgelehnt. "Dass sie angerufen haben, war klar. Es war aber auch klar, dass der Zeitpunkt nicht passte. Ich habe eine richtig interessante Aufgabe und einen langfristigen Vertrag", bekräftigte Stöger nach einigen Interviews in lokalen Medien tags darauf noch einmal vor der versammelten Presse.

"Dass sie sich dann am Sonntag noch einmal gemeldet haben, war auch okay. Der ÖFB steht in der Verantwortung und will sich nicht vorwerfen lassen, nicht alle interessanten Leute abgefragt zu haben. Auch wenn es vielleicht unmöglich schien." Auch, dass sein langjähriger Bekannter Windtner den Kontakt ausplauderte, sei "für mich kein Problem", versicherte Stöger.

Die Reaktionen vor allem in den Fan-Foren waren gemischt. "Die einen freuen sich, dass Stöger seinen Traumjob abgelehnt hat, obwohl hier gerade alles zusammenbricht", berichtete Ralf Friedrichs, der lange Jahre den "FC Stammtisch" moderierte. "Die anderen fragen sich, wieso er in einer solchen Situation geistige und mentale Ressourcen für andere Jobs verwendet."

Trotz dieser etwas undurchsichtigen Geschichte scheint es aber unwahrscheinlich, dass sich Stögers Standing bei Fans und Verantwortlichen nachhaltig verschlechtert. Bei den Anhängern hat er nach vier Jahren erfolgreicher Arbeit in der Krise sogar noch an Beliebtheit gewonnen. Die Klub-Bosse haben ihn nach der Trennung von Sportchef Jörg Schmadtke noch mehr in die Personalplanung eingebunden - Stöger ist das Gesicht des Vereins.

Köln will ersten Europa-League-Sieg
Als solches geht er weiter mit Optimismus voran. Auch den Europacup sieht er weiter nicht als ungeliebte Belastung - obwohl der FC als eines von nur zwei punktlosen Teams nach drei Spieltagen gruppenübergreifend Platz 47 von 48 Teams einnimmt. Die vielen knappen und unglücklichen Niederlagen "gehen schon an die Psyche", gestand Stöger. "Aber die Stimmung ist positiv, was den inneren Kern betrifft. Wir wollen endlich anschreiben."

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Lustige Tweet-Kampagne
Wiener Polizei rät Schotten-Fans von Glühwein ab
Fußball International
Wahnsinns-Finish
Wöber mit brutaler Rolle im Amsterdam-Thriller
Fußball International
Kuriose Szene
Verhinderte Ronaldo ein Tor von Mitspieler Dybala?
Fußball International
Brutale Königsklasse
Rot-Orgie: Wöber-Grätsche und Müller-Kung-Fu
Fußball International
Hier das Party-Video
Rapid: 12.000 Rangers-Fans feiern Euro-Hit in Wien
Fußball International
Rot für Wöber
Tor-Show! Bayern vergeben Sieg, holen aber Platz 1
Fußball International
Spielplan
11.12.
12.12.
13.12.
14.12.
15.12.
16.12.
17.12.
18.12.
19.12.
Deutschland - Bundesliga
1. FC Nürnberg
20.30
VfL Wolfsburg
Spanien - LaLiga
Celta de Vigo
21.00
CD Leganes
Frankreich - Ligue 1
OGC Nice
20.45
AS Saint Etienne
Türkei - Süper Lig
Goztepe
18.30
Bursaspor
Portugal - Primeira Liga
Portimonense SC
20.00
Vitoria Setubal
Sporting Braga
22.15
CD Feirense
Niederlande - Eredivisie
Willem II Tilburg
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
20.30
KAA Gent
Österreich - Bundesliga
SK Sturm Graz
17.00
Admira Wacker
LASK Linz
17.00
SV Mattersburg
Wacker Innsbruck
17.00
RZ Pellets WAC
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
Hertha BSC
FC Augsburg
15.30
FC Schalke 04
Hannover 96
15.30
Bayern München
Fortuna Düsseldorf
15.30
SC Freiburg
Borussia Dortmund
18.30
Werder Bremen
England - Premier League
Manchester City
13.30
FC Everton
Crystal Palace
16.00
Leicester City
Huddersfield Town
16.00
Newcastle United
Tottenham Hotspur
16.00
FC Burnley
FC Watford
16.00
Cardiff City
Wolverhampton Wanderers
16.00
AFC Bournemouth
FC Fulham
18.30
West Ham United
Spanien - LaLiga
FC Getafe
13.00
Real Sociedad
Real Valladolid
16.15
Atletico Madrid
Real Madrid
18.30
Rayo Vallecano
SD Eibar
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
Inter Mailand
18.00
Udinese Calcio
FC Turin
20.30
Juventus Turin
Frankreich - Ligue 1
Dijon FCO
17.00
Paris Saint-Germain
SC Amiens
20.00
SCO Angers
SM Caen
20.00
FC Toulouse
FC Nantes
20.00
HSC Montpellier
Stade de Reims
20.00
Racing Straßburg
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
11.30
Alanyaspor
Sivasspor
11.30
Ankaragucu
Atiker Konyaspor 1922
14.00
Kasimpasa
Basaksehir FK
17.00
Galatasaray
Portugal - Primeira Liga
GD Chaves
16.30
FC Moreirense
Boavista FC
16.30
CD Tondela
CD das Aves
19.00
Vitoria Guimaraes
CD Santa Clara
21.30
FC Porto
Niederlande - Eredivisie
PEC Zwolle
18.30
NAC Breda
AZ Alkmar
19.45
SBV Excelsior
Heracles Almelo
19.45
PSV Eindhoven
Vitesse Arnhem
20.45
VVV Venlo
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
18.00
FC Brügge
AS Eupen
20.00
Royal Mouscron
Sporting Lokeren
20.00
St. Truidense VV
Royal Antwerpen FC
20.30
Waasland-Beveren
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Panionios Athen
Aris Thessaloniki FC
18.00
Panaitolikos
Asteras Tripolis
18.30
OFI Kreta FC
Spanien - LaLiga
Deportivo Alaves Sad
21.00
Athletic Bilbao
Italien - Serie A
Atalanta Bergamo
20.30
Lazio Rom
Türkei - Süper Lig
Fenerbahce
18.00
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Griechenland - Super League
Apo Levadeiakos FC
18.30
FC PAOK Thessaloniki

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.