Mo, 22. Oktober 2018

Erntedankfest

25.09.2017 15:10

Mit der Krone am Haupt sagen Kühe der Alm ade

105 Landwirte gibt es in der 7000 Seelen-Gemeinde Bad Hofgastein. 37 davon zogen am Sonntag mit ihren prachtvoll mit Blumen und Heu geschmückten Gespannen durch das Ortsgebiet. Denn alle vier Jahre veranstaltet die Bauernschaft mit der Landjugend als Organisator ein großes Erntedankfest.

Das Erntedankfest erinnert im römisch-katholischen Glauben seit dem 3. Jahrhundert in Dankbarkeit an den Ertrag in der Landwirtschaft und in den Gärten. Ebenso aber auch daran, dass es nicht alleine in der Hand des Menschen liegt, über ausreichend Nahrung zu verfügen.

In Bad Hofgastein wurde am Wochenende der Alltag der Bauern und Handwerker einst und heute beeindruckend dargestellt. Aufwendig geschmückte Pferdegespanne und Holzknechtwägen fuhren nach der heiligen Messe in der Pfarrkirche ebenso durch das Zentrum wie Schnitterwägen voller Getreide. Auch das Herstellen von Holzschindeln, das Gewinnen von Getreide durch Dreschen oder das Heuziehen wurde demonstriert.

"Im Schnitt sind die Bauern drei Tage lang mit dem Anbringen von Heu, Blumen, Weizen und Palmästen beschäftigt", erklärt Johanna Schafflinger, Gruppenleiterin der Landjugend Gastein.

Unabdingbarer Teil des vierstündigen Festumzugs ist der Almabtrieb mit wunderschön geschmückten Ziegen, Schafen und Kühen. Das Symbol der Prozession, die Erntekrone, zierte das Haupt einiger Tiere. Für musikalische Unterhaltung sorgten die U14-Musi und die Gasteiner Hodalump’n.

Sandra Aigner, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.