Eröffnung

“Es ist schön, dass es das Uno wieder gibt!”

Oberösterreich
19.09.2017 19:19

Der ganz normale Wahnsinn in Leonding! Um sechs Uhr früh positionierten sich die ersten Schnäppchenjäger. Eine Stunde später öffneten sich dann die Pforten des jahrelang verwaisten Einkaufszentrums Uno Shopping, und trotz völlig neuartigem Konzept, erinnerte einiges an die besten Zeiten des Einkaufstempels...

Gestern, Punkt sieben Uhr früh, wurde aus dem zuletzt in die Jahre gekommenen Geisterschloss endlich wieder ein Shopping-Hotspot! Die erste Traube an Menschen, die den Weg ins wiedereröffnete Center fand, strömte sogleich zu den Smartphones, andere wiederum staunten noch über die Berge an Schnäppchen und packten dann ganz eifrig ihre Einkaufswägen voll. Die wiederum knapp nach acht Uhr früh schon ebenso heiß begehrt wie rar waren. Und auch draußen erinnerte alles an gute alte Zeiten: Der Parkplatz war so voll wie schon seit Jahren nicht.

Neuartiges Konzept
Die Kunden zeigten sich größtenteils begeistert,  einhelliger Tenor: "Schön, dass es das Uno wieder gibt!" Auch wenn das Konzept für viele noch neu ist. Die einzelnen Shops - hier Markentextilien, dort Billigposten - sind alle offen gestaltet, bezahlt wird beim Ausgang. "Das wird sich noch ändern, einige Geschäfte werden später ihr eigenes Kassensystem haben", ließ FMZ-Uno-Geschäftsführer Hubert Wagner wissen.

Norbert Fritz-Hauer aus Bad Hall griff begeistert zu. (Bild: © Harald Dostal)
Norbert Fritz-Hauer aus Bad Hall griff begeistert zu.


Lebensmittelmarkt kommt - Disco nicht
Denn schon in den nächsten Wochen und Monaten werden sukzessive neue Mieter einziehen. Wie berichtet, eröffnet demnächst neben einem Fitnessstudio auch Sportartikelhändler Muck auf 5000 Quadratmetern. Auch einen Lebensmittelmarkt soll es im Uno wieder geben. Eventuell wie in der Vergangenheit Spar. Die Kette hat eine dreimonatige Option. Für eine neue Disco im Obergeschoß gab es auch Interessenten, doch Wagner entschied dagegen: "Wir würden dort lieber einen Kinder-Park realisieren." Und auch rundherum wird noch einiges passieren. So ist ein direkter, barrierefreier Zugang zur Straßenbahnhaltestelle geplant.

Kleiner Wermutstropfen  für die Kunden: Erst am Montag wird der Bankomat geliefert.

Mario Ruhmanseder, Kronen Zeitung

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele