29.08.2017 12:14 |

Atacama ganz pink

In trockenster Wüste der Welt blüht Blumenmeer

An sich ist die Atacama-Wüste im Norden Chiles die trockenste Wüste der Erde. Es gibt dort Gegenden, an denen jahrzehntelang kein Regen registriert wurde. Doch zurzeit erstrahlt der sonst lebensfeindliche Ort in sattem Pink, denn die Blüten von zahllosen Malven bedecken die ansonsten staubige Einöde.

"Schuld" daran ist das Klimaphänomen "El Nino", das heuer dafür gesorgt hat, dass der kühle Humboldtstrom, der üblicherweise das Entstehen von Wolken an der Pazifikküste verhindert, fast zum Erliegen kam. Die Folge: Es gab Regen und das Wasser brachte die im Boden verborgenen Samen zum Wachsen.

Neben den Malven, die die ansonsten karge Landschaft in ein Pink tauchen, blühen auch zahllose andere Pflanzenarten.

Wilhelm Eder
Wilhelm Eder
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 28. Oktober 2020
Wetter Symbol