16.11.2006 12:05 |

Länderspiele

Siege für Frankreich und Brasilien

Fußball-Rekordweltmeister Brasilien ist auch im sechsten Spiel unter Trainer Carlos Dunga auf Erfolgskurs geblieben. Die Südamerikaner haben am Mittwochabend ein Testspiel gegen den WM-Teilnehmer Schweiz in Basel mit 2:1 (2:0) gewonnen. Die Treffer für die Gäste erzielten vor 39.000 Zuschauern im St.-Jakob-Park Luisao (22. Minute) und Kaka (35.); auch nach dem Eigentor von Maicon (70.) ließen sich die Brasilianer nicht aus der Ruhe bringen.

Ein Eigentor von Marco Materazzi hat Weltmeister Italien beim 1:1 (1:1) gegen die Türkei in Bergamo den erhofften Heimsieg gekostet. Der Abwehrspieler traf ins eigene Netz (42.) und egalisierte den Führungstreffer von Antonio Di Natale (39.). Auch Tschechien kam in Prag gegen Dänemark über ein 1:1 (0:1) nicht hinaus. Milan Baros glich erst in der Nachspielzeit die Führung der Skandinavier durch den Schalker Peter Lövenkrands (28.) aus.

Thierry Henry verdankte der WM-Zweite Frankreich im Stade de France von Paris den mühevollen 1:0 (1:0)-Sieg über Europameister Griechenland. Der Stürmerstar des FC Arsenal erzielte in der 26. Minute den einzigen Treffer gegen das Team von Otto Rehhagel.

Dank eines "Dreierpacks" des überragenden Eduardo da Silva fügte Kroatien der israelischen Nationalmannschaft die erste Niederlage in der EM-Qualifikation zu und baute seine Tabellenführung in der Gruppe E aus. Mit Routine und Glück sicherte sich der WM-Dritte von 1998 vor 45.000 Zuschauern in Tel Aviv den 4:3 (2:1)-Auswärtssieg.

Kroatien führt die Gruppe nach dem dritten Sieg im vierten Spiel mit 10 Punkten vor Russland (8) an, das sich mit dem 2:0 (2:0) in Mazedonien mühelos drei Auswärtspunkte sicherte. Mazedonien und Israel haben ebenso 7 Zähler wie die Engländer, die sich im Testspiel von den Niederlanden in Amsterdam 1:1 (1:0) trennten. Wayne Rooney (37.) hatte die Gäste mit seinem ersten Länderspieltreffer nach einem Jahr in Führung gebracht, Rafael van der Vaart erzielte kurz vor Schluss den Ausgleich (86.).

Durch ein glückliches 1:0 (1:0) gegen Armenien nutzte Finnland die Gunst der Stunde, an den spielfreien Serben vorbeizuziehen und die Führung in der EM-Qualifikations-Gruppe A zu übernehmen. Mika Nurmela (10.) ließ die Fans in Helsinki jubeln. Die Finnen führen die Tabelle nunmehr mit 11 Punkten an; Serbien hat 10 Zähler.

Marek Mintal brachte die Slowakei im Testspiel gegen Bulgarien bereits nach acht Minuten in Führung. Marek Sapara (53.) und Miroslav Karhan (77.) machten in Zilina den 3:1 (1:0)-Erfolg der Slowaken perfekt; für die Gäste traf Karadinow (79.).

Die Nationalmannschaft Georgiens feierte in Tiflis einen 2:0 (1:0)-Erfolg gegen Uruguay. Beide Tore erzielte Levan Kobiaschwili (39./55.). Chelsea-Stürmer Didier Drogba entschied das Duell der WM-Teilnehmer Elfenbeinküste und Schweden im Alleingang: Sein Treffer in der 38. Minute zum 1:0 war Drogbas 25. Tor im 37. Länderspiel.

Freitag, 07. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten