01.04.2017 17:15 |

Lenker verletzt

Neben Steinschlagnetz krachte Felsbrocken auf Auto

An der Tuxer Landesstraße werden derzeit Steinschlagnetze angebracht. Einige Abschnitte sind bereits geschützt. Nicht jener, an dem es Samstag Früh fast zur Katastrophe gekommen wäre. Ein riesiger Felsbrocken krachte auf ein Auto. Der Lenker ist verletzt, hatte aber Riesenglück im Unglück. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Steinschlag durch Holzarbeiten verursacht wurde.

"Da hätte es Tote geben können. Die beiden Insassen hatten alle Schutzengel der Welt", ist Christian Sporer, Kommandant der Feuerwehr Finkenberg, überzeugt. Er war mit zwölf Mann vor Ort, um das vom tonnenschweren Felsbrocken zerstörte Auto der beiden Tschechen zu bergen.

Das Unglück passierte kurz nach 9 Uhr. Wie viele andere waren die Tschechen auf dem Weg zum Gletscher. Sie fuhren gerade auf Höhe Innerberg, als der riesige Stein zu Tal donnerte. "Keine 30 Meter weiter fängt die Absicherung mit Netzen an. An der Stelle ist der Hang noch unverbaut", beschreibt der Feuerwehrkommandant, wie knapp es bei dem Unfall herging.

Es ging extrem knapp her! Das tonnenschwere Geschoß prallte auf die Motorhaube und durchschlug die Windschutzscheibe. Der Motorblock wurde auseinander gerissen. Die Wucht des Aufpralls war enorm. Der 30-jährige Fahrzeuglenker wurde erheblich verletzt, konnte aber noch selbst aus dem Auto aussteigen. Die Rettung brachte ihn ins Krankenhaus Schwaz. Der Beifahrer blieb unverletzt.

Ursache des Steinschlags könnten Holzarbeiten gewesen sein. Ein Baumstamm war ausgekommen und könnte den Stein mitgerissen haben. Die Ermittlungen laufen. Die Straße war einige Zeit gesperrt. Ein langer Stau war die Folge.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Playoff-Spiel in Bern
Belgrads Pressesprecherin mit Flasche beworfen!
Fußball International
Hinspiel in Straßburg
LIVE: TOOOR! Hütter-Klub überraschend in Rückstand
Fußball International
Begehrter Superstar
Ex-Trainer warnt Neymar: „Nicht gut für Karriere“
Fußball International
Ärger für Sanches
Geldstrafe für Bayern-Profi: Kovac nennt Grund!
Fußball International
„Krankenstand zu lang“
Nach Fehlgeburt erhielt Mostviertlerin Kündigung
Niederösterreich
Tirol Wetter
14° / 24°
leichter Regen
13° / 24°
stark bewölkt
13° / 22°
leichter Regen
14° / 25°
leichter Regen
16° / 23°
leichter Regen

Newsletter