So, 19. August 2018

Drogen per Post

29.11.2016 16:12

Studentinnen mischten Innsbrucker Kokain-Szene auf

Klassische Drogen-Dealer stellt man sich anders vor. Am Innsbrucker Gericht saßen am Dienstag zwei Studentinnen auf der Anklagebank. Die beiden Münchner Mädels hatten sich Kokain aus Berlin schicken lassen. Für den Eigenbedarf, aber auch zum Weiterverkaufen - statt in den Hörsaal wanderten die beiden in die Zelle.

Tiroler Drogenfahnder hatten im Sommer des Vorjahres einen amtsbekannten Drogendealer im Visier. Dessen Telefon wurde abgehört und bei den Gesprächen tauchten immer wieder zwei Studentinnen auf. Auch auf sie wurde in der Folge ein Auge geworfen; und bald war klar, dass sich die beiden Münchnerinnen Kokain aus Berlin liefern ließen. Von einem Ex-Freund, der die heiße Ware in Paketen schickte. Die beiden Mädels zwackten sich einen Teil für den Eigenbedarf ab, der Rest wurde an den eingangs erwähnten Dealer verkauft.

Die dritte Lieferung im November 2015 wurde von der Polizei abgefangen und die Mädels sofort verhaftet. Sie "durften" Weihnachten hinter Gitter verbringen.

Koks aus Berlin

Am Dienstag mussten die beiden am Landesgericht auf die Anklagebank. Dort erzählten sie, dass sie das Kokain aus Berlin kommen ließen, weil es dort viel billiger sei. 75 Euro habe man für das Gramm bezahlt, und um 110 Euro weiter verkauft. Aber auch der Profi-Dealer machte noch ordentlich Gewinn. Denn das Kokain war von so guter Qualität, dass er es teilweise auf die vierfache Menge strecken konnte.

Das Urteil: 15 bzw. 12 Monate Haft, der Großteil davon auf Bewährung. Zudem müssen sie gut 10.000 Euro an den Staat zahlen. Das ist der bewiesene Gewinn aus dem illegalen Geschäft. Nicht rechtskräftig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
Premier League
Manchester United verliert bei Underdog
Fußball International
Ramsebner-Traumtor
Last-Minute-Wahnsinn! LASK schockt Rapid
Fußball National
Edomwonyi-Doppelpack
Austria schießt Admira mit 4:0 ab
Fußball National
1:1 gegen Altach
Sturm nach Larnaka-Debakel nur mit Remis
Fußball National
Deutscher Cup
RB Leipzig schrammt an Blamage vorbei
Fußball International
Premier League
Manchester City siegt 6:1 dank Aguero-Triplepack
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.