Di, 16. Juli 2019
19.11.2016 17:31

Deutsche Bundesliga

Stögers Kölner gewinnen Derby, Onisiwo trifft

Der 1. FC Köln hat in der deutschen Bundesliga vorerst den Sprung auf Rang drei geschafft. Das Team von Coach Peter Stöger feierte am Samstag im Rheinderby bei Borussia Mönchengladbach dank eines späten Freistoßtors von Marcel Risse in der Nachspielzeit noch einen 2:1-Erfolg (siehe Video oben). Die Gladbacher rutschten nach dem elften Saisonspiel noch tiefer in die Krise, sind schon sechs Partien sieglos.

Schalke 04 setzte den Aufwärtstrend mit einem 1:0-Sieg beim VfL Wolfsburg weiter fort, ist schon sechs Spiele unbesiegt. Ein Unentschieden gab es im torlosen Duell des FC Augsburg mit Hertha BSC, wobei ÖFB-Teamverteidiger Martin Hinteregger mit Verdacht auf Nasenbeinbruch vom Platz musste. Der FC Ingolstadt durfte sich mit einem 1:0 beim SV Darmstadt über den ersten Saisonsieg freuen. Der FSV Mainz 05 setzte sich auch dank eines Treffers von Karim Onisiwo (95.) zu Hause gegen den SC Freiburg 4:2 durch.

Köln mit unglücklichem Beginn
Für die Kölner begann das Prestigeduell nicht nach Wunsch, Kapitän Lars Stindl brachte die Gladbacher in der 32. Minute in Führung und sorgte damit für deren ersten Treffer nach fünf torlosen Auftritten. Für die Stöger-Truppe rückte damit die zweite Niederlage in Folge sowie die dritte in den jüngsten vier Runden nahe. Doch die Gäste konnten die Wende noch herbeiführen.

Anthony Modeste gelang mit einem glücklichen Kopfballtreffer der Ausgleich (59.), es war bereits Saisontor Nummer zwölf im elften Spiel für den Liga-Toptorschützen. Die letzten acht Kölner Tore gingen zu dem Zeitpunkt auf sein Konto. Für den Schlusspunkt und das Highlight des Tages sorgte aber ein anderer. Risses Freistoß aus fast 35 Metern landete im Kreuzeck, die Freude der Kölner, die weiter nur sechs Punkte hinter Leader RB Leipzig liegen, kannte in der Folge keine Grenzen. Für Gladbachs Coach Andre Schubert wird die Luft immer dünner, in den jüngsten sechs Runden gab es nur zwei Zähler für den Liga-13.

Schalke jubelt
Die Schalker durften in Wolfsburg dank eines Treffers von Leon Goretzka (82.) jubeln. Die Gelsenkirchner, bei denen Schöpf rechts auf der Seite durchspielte und in der 71. Minute bei einer Topchance an Goalie Diego Benaglio scheiterte, hatten auch Pech, dass ihnen in der 61. Minute ein wohl gerechtfertigter Elfmeter vorenthalten wurde. Der erste Auswärtssieg und der vierte Ligasieg in den jüngsten sechs Spielen gelang trotzdem. Wolfsburg blieb auch im ersten Spiel unter Valerien Ismael als Chefcoach der erste Heimsieg verwehrt.

Hinteregger mit Nasenbeinbruch?
Bei Augsburgs 0:0 gegen die Hertha musste Hinteregger nach einem Kopfballduell mit Vedad Ibisevic, der ihn mit dem Hinterkopf voll im Gesicht traf, in der 73. Minute stark blutend vom Feld. Zu befürchten ist, dass sich der Ex-Salzburger das Nasenbein gebrochen hat. Georg Teigl war ab der 70. Minute mit von der Partie.

Auch Suttner verletzt
Ebenfalls verletzt schied Markus Suttner bei Ingolstadts 1:0-Sieg in Darmstadt aus. In der 24. Minute scheiterte er noch mit einem Freistoß an Ex-Sturm-Goalie Michael Esser, in der Nachspielzeit der ersten Hälfte musste dann sein ÖFB-Kollege Lukas Hinterseer übernehmen. Der Tiroler war am Siegtor mitbeteiligt, er bediente Moritz Hartmann per Kopf, und dessen Volleyschuss passte genau (68.). Neo-Coach Maik Walpurgis durfte sich über eine gelungene Premiere freuen, mit dem ersten Saisonsieg nach zwei Niederlagen in Folge gab der Club im Abstiegskampf ein Lebenszeichen von sich.

Ein Erfolgserlebnis gab es auch für ÖFB-Offensivspieler Karim Onisiwo. Der Ex-Mattersburger besorgte beim Mainzer 4:2-Sieg in einem packenden Heimspiel gegen Freiburg in der 95. Minute den Endstand. Für ihn war es der Premierentreffer in der Liga. Die weiteren Treffer steuerten Niko Bungert (15.), Yunus Malli (20./Elfmeter) und Stefan Bell (82.) bei.

Die Ergebnisse der 11. Runde:
Freitag
Bayer 04 Leverkusen - RB Leipzig 2:3
Leverkusen: Baumgartlinger bis 82. (Eigentor zum 1:1/4.), Dragovic, Özcan Ersatz; Leipzig: Ilsanker, Sabitzer spielten durch, Trainer Hasenhüttl

Samstag
Borussia Mönchengladbach - 1. FC Köln 1:2
Köln: Trainer Stöger
VfL Wolfsburg - FC Schalke 04 0:1
Schalke: Schöpf spielte durch
SV Darmstadt - FC Ingolstadt 04 0:1
Ingolstadt: Suttner bis 45.+1 (verletzt), Hinterseer ab 45.+1
FSV Mainz 05 - SC Freiburg 4:2
Mainz: Onisiwo spielte durch, Tor zum 4:2 (95.)
FC Augsburg - Hertha BSC Berlin 0:0
Augsburg: Hinteregger bis 73. (verletzt), Teigl ab 70.
Borussia Dortmund - Bayern München 1:0
Bayern: Alaba spielte durch

Sonntag
1899 Hoffenheim - Hamburger SV 15.30 Uhr
Werder Bremen - Eintracht Frankfurt 17.30 Uhr

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Nach Copa-Abrechnung
Lionel Messi: Sein Lachen ist zurück!
Fußball International
Totaler Unterschied
Neymar und Ronaldo: Superstars in eigenen Welten!
Fußball International
Zehn Tage vor Start
Bundesliga-Pressekonferenz JETZT im Livestream
Fußball National
Im Barcelona-Training
Griezmann kassiert zum Einstand „Doppelgurkerl“
Fußball International
Für PSG „lächerlich“
Neymar: Barca bietet Coutinho, Dembele & 40 Mille
Fußball International
Erst 21 Jahre alt
Sabitzer-Konkurrenz? Leipzig angelt sich PSG-Juwel
Fußball International
Spielplan
14.07.
15.07.
16.07.
17.07.
18.07.
20.07.
21.07.
Russland - Premier League
Republican FC Akhmat Grozny
1:0
FC Krasnodar
Russland - Premier League
FC Lokomotiv Moskau
1:1
FC Rubin Kazan
UEFA Europa League
Tobol Kostanay
14.00
AS La Jeunesse D Esch/Alzette
Gjorce Petrov
16.30
Alashkert
FC Kairat Almaty
16.30
NK Siroki Brijeg
KS Teuta Durres
17.00
FK Ventspils
FC Inter Turku
17.30
Bröndby IF
FK Rigas Futbola Skola
18.00
NK Olimpija Ljubljana
Levadia Tallinn
18.00
Stjarnan Gardabae
Rovaniemen Palloseura
18.00
Aberdeen FC
Universitatea Craiova 1948 CS
18.00
Sabayil
FC Dinamo Minsk
18.30
FK Liepaja
Levski Sofia
18.30
MFk Ruzomberok
FK Neftchi Baku
19.00
Csf Speranta Nisporeni
FC Vaduz
19.00
Breidablik Kopavogur
FC Torpedo 2008 Kutaisi
19.00
FC Ordabasy
FC Milsami
19.00
Fotbal Club FCSB
Hsk Zrinjski Mostar
19.00
FK Akademija Pandev
Zalgiris Vilnius
19.00
Budapest Honved FC
FC Petrocub
19.00
AEK Larnaca FC
Apollon Limassol FC
19.00
FK Kauno Zalgiris
Cracovia Krakau
19.00
Dac 1904 Dunajska Streda
FK Haugesund
19.00
Cliftonville FC
Hapoel Beer Sheva FC
19.30
KF Laci
UE Engordany
19.30
FC Dinamo Tiflis
FC Progres Niederkorn
19.30
Cork City FC
IFK Norrköping
20.00
Saint Patrick's Athletic FC
HNK Hajduk Split
20.00
Gzira United FC
NS Mura
20.00
Maccabi Haifa FC
KS Kukesi
20.00
Debreceni VSC
B36 Torshavn
20.00
Crusaders FC
Fehervar FC
20.00
FK Zeta Golubovci
Hibernians FC
20.00
FC Shakhter Soligorsk
FC Vitebsk
20.30
Kuopion Palloseura
FK Skopje
20.30
FC Pyunik Yerevan
FK Radnicki Nis
20.45
FC Flora Tallinn
NK Domzale
20.45
Balzan Youths
FK Buducnost
20.45
JK Narva Trans
Kilmarnock FC
20.45
Connah's Quay Nomads FC
FC Spartak Trnava
20.45
FK Radnik Bijeljina
Rangers FC
20.45
FC St Josephs
Ballymena United FC
20.45
Malmö FF
Shamrock Rovers FC
21.00
SK Brann
KR Reykjavik
21.00
Molde FK
Legia Warschau
21.00
FC College Europa

Newsletter