Fr, 21. September 2018

Tischtennis

22.10.2016 22:26

Superserie vorbei! Gardos verpasst EM-Medaille

Eine große Erfolgsserie für Österreichs Sport ist beendet! Erstmals seit 1998 blieb unser Tischtennis-Verband bei einer Europameisterschaft ohne Medaille. Die letzte Chance auf Edelmetall vergab bei den Titelkämpfen in Budapest Robert Gardos im Herren-Einzel, als er im Viertelfinale gegen den Franzosen Simon Gauzy mit 2:4 Sätzen ausschied. Zuvor hatte er sensationell den dreimaligen Einzel-Europameister Wladimir Samsonow ausgeschaltet.

In den letzten 18 Jahren hatte Österreich bei insgesamt 14 Europameisterschaften sensationelle 35 Medaillen gewonnen, darunter sieben Goldene. Dieser Erfolgslauf ist jetzt leider zu Ende. Zunächst war am Samstag Stefan Fegerl sowohl im Einzel (im Achtelfinale) als auch im Doppel mit seinem portugiesischen Partner Joao Monteiro (im Viertelfinale) ausgeschieden.

Dann lebte plötzlich noch einmal die Chance auf eine Medaille auf, als Gardos im Achtelfinale sensationell Samsonow mit 4:3 besiegt hatte.

Aber auch der aus Budapest stammende Gardos konnte dann abends die Superserie nicht mehr retten. Er verlor gegen den entfesselt aufspielende Franzosen Gauzy in sechs Sätzen. Damit war auch für Gardos der Traum vorbei, seine zweite EM-Einzelmedaille zu holen. 2008 hatte er in Petersburg Bronze im Einzel gewonnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.