Di, 21. August 2018

First Protect

02.09.2016 15:51

Autohändler rüsten gegen Diebe

Reifendiebstähle in Serie machen den Kärntner Autohändlern zu schaffen. In den vergangenen Monaten haben die Tätergruppen einen Schaden von geschätzten 500.000 Euro angerichtet. Die Polizei ist machtlos. Nur in seltenen Fällen können die professionellen Banden gefasst werden. Jetzt reicht es den Opfern. Sie wollen sich selbst gegen die Täter schützen - und zwar mit High-Tech.

Die Vorgehensweise der Tätergruppen ist immer die selbe: Im Schutz der Dunkelheit bocken die Einbrecher Neuwagen auf und montieren Reifen samt Felgen ab, die sie sofort abtransportieren. "In den vergangenen Monaten ist dadurch bei mir im Geschäft ein Schaden von 120.000 Euro entstanden", schildert Hubert Aichlseder, Inhaber des gleichnamigen Autohauses in Klagenfurt. Dreimal haben die Täter auf dem 5500 Quadratmeter großen Areal bereits zugeschlagen.

Im Kampf gegen die Reifenbanden setzt der Unternehmer nun auf Selbsthilfe - und hat massiv aufgerüstet. Das gesamte Areal wird seit kurzem mit Sensoren "beschattet", Infrarotkameras senden Bilder in eine Überwachungszentrale. Von hier aus können die Einbrecher über Lautsprecher direkt angesprochen werden. Gleichzeitig wird automatisch die Polizei verständigt. "Wer über den Zaun klettert und auf das Gelände eindringt, steht sofort unter Beobachtung", so Erich Maurer, Sicherheitsberater bei "First Protect". Weitere Autohäuser wollen nachziehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.