Perücken-Räuber

Pistolenmann stürmte Bank im Jackson-Outfit

Acht Banküberfälle auf Geldinstitute in Oberösterreich - nun kam ein neunter dazu: Im Michael Jackson-Outfit überfiel ein Pistolero die Sparkasse in Katsdorf bei Mauthausen, entkam samt Fluchtchauffeur mit 8400 Euro. Nur einer der Überfälle konnte bisher geklärt werden: der auf die VKB in Steyr Anfang Februar.

CSI-TV-Serien zeigen auch dem allerdümmsten Räuber, wie man verhindert, am Tatort verräterische DNA-Spuren zu hinterlassen. Das macht es den  Fahndern extrem schwer. So konnte von den heurigen neun Überfällen auf Geldinstitute - darunter zwei Postämter - nur einer geklärt werden: Ein Wiederholungstäter hatte am 14. Februar die VKB in Steyr überfallen. Beim Warten auf eine Angestellte warf er aber eine verräterische Zigarettenkippe weg…

Verbrecher mit Sturmmasken
Bei weiteren Raubüberfällen trugen die Verbrecher Sturmmasken oder Perücken und Handschuhe. So auch jener 30 bis 40 Jahre alte und etwa 175 Zentimeter großer Räuber, der Dienstag Vormittag um 9.15 Uhr im Jackson-Look die Sparkasse in Katsdorf überfiel: Mit schwarzer Perücke, blau gespiegelten Brillen, weißen Handschuhen und einer Pistole stürmte er auf die 22-jährige Martina W. zu.“ Das ist ein Überfall, Geld her!“, forderte er. Die Kassierin war perplex: „Ist das ein Scherz?“, wollte sie wissen. Doch der Michael Jackson-Verschnitt wiederholte drohend: „Das ist kein Scherz, ein Überfall, Geld her, große Scheine!“

Täter passt auch zu Raub in Wartberg/Aist
Mit 8400 Euro Beute floh er Augenblicke später in einem silberfarbenen Kombi mit dem alten Budweiser Kennzeichen CBT 345 - möglicherweise war ein Komplize im Wagen. Nach der Auswertung der Bilder aus der Überwachungskamera wird nicht ausgeschlossen, dass es sich um denselben Täter handelt, der am 12. Juli in der Sparkasse von Wartberg/Aist 4500 Euro erbeutet hat.

 

Foto: Überwachungskamera

Freitag, 05. März 2021
Wetter Symbol