Do, 16. August 2018

Coole Trends

11.04.2016 11:14

Denim Dreams: Die neuen Jeans-Standards

Achtung, ab sofort gelten neue Jeans-Standards! Und wie immer sind es kleine Details, die den großen Unterschied machen.

Seinen Namen verdankt es der südfranzösischen Stadt Nîmes (Serge de Nîmes), seinen Ruf als unzerstörbare Arbeitskluft einem gewissen Herrn Levi Strauss (er verkaufte, Sie kennen die Geschichte, in den 1870er-Jahren die ersten Blue Jeans an US-Goldschürfer) und sein Image als stoffgewordenes Revoluzzertum keinem Geringeren als James Dean (in "...denn sie wissen nicht, was sie tun"): Denim - der Stoff, aus dem Modeträume entstehen.

Aber warum es gerade dieses Material schafft, Designer laufend zu neuen - zugegeben manchmal auch etwas gewöhnungsbedürftigen - Schnitten und Verarbeitungstechniken anzuregen, darauf hat nicht einmal Wikipedia eine Antwort.

Sollte aber eigentlich egal sein, Hauptsache unser aller Liebling für den Alltag bleibt uns für immer und ewig erhalten und kommt obendrein jede Saison mit einem frischen, verjüngten Kick daher. Weil - und das muss man wirklich wissen - jede Jeans-Saison hat eigene Denim-Regeln. Meist sind es nur Nuancen bei Passform und Waschung. Welche, verraten wir hier:

Ausgefranst
Vom vielen Tragen Löcher in Ihrer Lieblings-Denim bekommen? Kein Problem, der Destroyed-Look ist nämlich zurück und mit ihm fransige Hosensäume.

Hoher Bund
Gute Nachrichten für den Mann an Ihrer Seite! Er darf seine Hosen endlich wieder behalten. Der Boyfriend-Look hat jetzt Pause, ab sofort sind schmalere Schnitte mit hoher Taille angesagt. Die neuen Lieblingsjeans gibt's unter anderem bei Bik Bok. Aber auch Levis hat mit seiner neuinterpretierten "501 CT" (steht für customised and tapered) den Trend-Style schon im Programm.

Weites Bein
Eine Jeans-Culotte gehört seit vergangenem Sommer in jeden Kasten. Die Steigerung für Mutige: "Cropped Flares", also ausgestellte 7/8-Jeans, die lässig zu Sneakern getragen werden.

Rüschen
Dass Jeans in dieser Saison auch eine zarte, weibliche Seite haben, zeigt das heimische Ausnahmetalent Maddalena Hirschal in der neuen #notforgirls Kampagne von Jones. Das gerüschte Jeans-Top ist einfach zum Niederknien!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Schon in Topform?
Ronaldo glänzt: Nächstes Blitztor für Juventus
Fußball International
Der neue Vienna-Coach
Stratege Peter Hlinka - mit Schachzügen zum Titel
Fußball National
Mit Haidara-Aussagen
Ex-Boss Rangnick stört Jubel von Red Bull Salzburg
Fußball National
Mama und Femme fatale
Sex-Ikone Madonna weiß auch mit 60 zu schockieren
Stars & Society
„Angehörige entlasten“
Pflege-Studie: Wo der Schuh besonders drückt
Österreich
Djuricin unter Druck
Rapid: Im Pulverfass gibt es keine Job-Garantie
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.