Di, 16. Oktober 2018

Auto gewonnen

22.12.2015 18:31

Das Christkind auf vier Rädern

Da hatte wohl das Christkind seine Hände im Spiel: Der Hauptpreis beim Weihnachtsgewinnspiel von "Krone" und Südpark Klagenfurt geht an Stefan Kienzl aus Keutschach. Sein "Vertreter" zog bei der Vergabe des Peugeot 108 vom Autohaus Riesemann den Siegerschlüssel!

Rund 4000 Teilnehmer haben heuer beim Gewinnspiel mitgemacht. 15 von ihnen durften sich über ein Ticket für das Finale freuen.

Entsprechend groß war die Spannung vor der Schlussvergabe - schließlich ging es um nichts weniger als einen Peugeot 108 vom Autohaus Riesemann im Wert von 12.000 Euro.

Die "Krone" und Südpark haben sich dafür etwas Besonderes einfallen lassen: Die 15 Kandidaten durften jeweils einen Autoschlüssel aus einem Sackerl ziehen.

Philipp Wernig aus Keutschach war es, der sich als Letzter in der Reihe anstellte - und seine Geduld wurde belohnt. Denn der letzte Schlüssel war der richtige!

Gleich danach brandete Riesenjubel in Oberösterreich auf, denn Wernig war als Vertreter von Stefan Kienzl gekommen, der sich auf Reisen befand! "Da wird er sich aber freuen. Er wollte sich ohnedies ein neues Auto zulegen", so Wernig.

Groß war die Freude auch bei Josef Tusch aus Ludmannsdorf, der einen 800 Euro Scooter von Maierhofer mitnehmen darf, der für Gehbehinderte geeignet ist. "Ich spende den Scooter an die Gemeinde", so Tusch.

Andere Kandidaten dürfen sich über Wochenendaufenthalte im Skigebiet Nassfeld und Gutscheine von "Hoppala" freuen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.