Mi, 20. Juni 2018

Unfall in OÖ

08.12.2015 15:33

Arbeiter (41) trennt sich Hand an Kreissäge ab

Bei einem schweren Arbeitsunfall hat sich am Dienstag ein 41-jähriger Arbeiter mit einer elektrischen Kreissäge die linke Hand abgetrennt. Der Mann aus Ungarn wollte kurz vor Mittag in der Produktionshalle eine Metallglas-Leiste zuschneiden. Dabei dürfte er mit der Hand abgerutscht und an das rotierende Sägeblatt geraten sein.

Zu dem Unglück kam es in einer Firma in Marchtrenk (Bezirk Wels-Land). Der schwer verletzte Arbeiter wurde an Ort und Stelle vom Notarzt erstversorgt und anschließend mit dem Rettungshubschrauber ins AKh Linz geflogen. Ob eine Chance besteht, die Hand zu retten, ist noch nicht bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.